Zweirädrige Exoten – nicht nur von NSU

[ct-red] Eine Sonderausstellung ganz besonderer Art ist derzeit im Deutschen Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm zu sehen, bei denen es um die Technik der siebziger bis neunziger Jahre handelt. Bis 31. Januar 2017 werden dort Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr die Bike-Raritäten ausgestellt.

Zu sehen sind beispielsweise die legendäre Egli-Colani-Kawasaki, eine Buell RR 1000 Battletwin, eine Bimota SB 2, Quasar Mark I, eine Ducati 750 Paso, Suzuki GSX 1100 Katana oder eine Moto Morini Dart 400, die neben der permanenten Ausstellung und Sammlung von NSU und deutschen Motorrädern vorgestellt werden. Bis zum 31. Januar 2017 zeigt das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm dieses zweirädrigen Exoten der siebziger bis neunziger Jahre. In diesem Zeitfenster zog der Kunststoff in den Motorradbau ein mit dem Ziel, hochkarätige Technik schick und modern einzukleiden. Ingenieure, Konstrukteure und Designer wollten die Fahrt auf zwei Rädern revolutionieren, doch waren sie ihrer Zeit oft voraus. So wurden die Kreationen zwar von der Fachwelt beachtet, blieben auf dem Motorradmarkt aber meist erfolglos. Nur in kleinen Stückzahlen produziert, sind die Motorräder der kleinen aber feinen Sonderausstellung auch heute sehr selten. Die Ausstellung ist zu sehen im „Deutsches Zweirad- und NSU-Museum, Urbanstr. 11, 74172 Neckarsulm.

weitere Informationen