Werner Eisele: Motor Racing Photography

[ct-red] Werner Eisele präsentiert ein Stück Rennsport-Geschichte: Von Motorsport-Fans erwartet und von der Fachpresse hochgelobt: Werner Eiseles neuester Bildband „Motor Racing Photography“ ist eine Hommage an die frühen Jahre der Formel 1 und der internationalen Sportwagenrennen.

Der legendäre Automobilfotograf Werner Eisele hat mit seiner Kamera die emotionalsten Momente auf den berühmtesten Rennstrecken Europas festgehalten. Mutig, immer mittendrin und mit außergewöhnlichen Perspektiven fangen seine Fotos die Faszination einer Rennsport-Epoche ein, als Rennfahrer über Nacht zu Superstars wurden und Triumph und Tragödie oft nur wenige Runden auseinander lagen. Viele enge Freundschaften sind durch seine Arbeit mit der Kamera entstanden. Ob Fahrer oder Mechaniker, Konstrukteure oder Rennleiter: Werner Eisele kannte sie alle – von Jacky Ickx, Jim Clark und Emerson Fittipaldi über Niki Lauda, Ayrton Senna und Michael Schumacher bis hin zu Ferry Porsche und Ferdinand Pıëch. Und genau diese Verbundenheit des Fotografen mit seinen Sujets spürt man in jeder einzelnen Aufnahme. Werner Eiseles Bilder portraitieren nicht nur pfeilschnelle Boliden, sondern sie erzählen von Fahrern mit Charisma und unvorstellbarem Mut, die sich ständig am Limit bewegten und die große Show nicht selten mit ihrem Leben bezahlten. Der opulente Bildband spannt den Bogen von den frühen Sechzigerjahren bis zu den professionellen Autorennen, wie wir sie heute kennen. Über 200 atemberaubende Bilder aus Werner Eiseles Fotoarchiv, persönliche Erinnerungen des Autors und Anekdoten aus der Boxengasse lassen den Leser eintauchen in die goldenen Stunden des Motorsports. Und fast scheint beim Durchblättern der Geruch nach Benzin und verbranntem Gummi in der Luft zu hängen. Erhältlich ist „Motor Racing Photography“ direkt beim Herausgeber unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen