Weltenbummler und Sterne auf dem Acker

[ct-red] Am Sonntag, 17. April, eröffnet das Unimog-Museum seine neue Sonderausstellung 2011 „Der Unimog als Weltenbummler. Lebe deinen Traum.“ Als Auftakt des Schwerpunktthemas, wird den Teilnehmern am Eröffnungstag um 14 Uhr ein technischer Vortrag geboten. Die Ausstellung wird bis 8. Oktober 2011 gezeigt.

Wer mag das Gefühl nicht: Unabhängigkeit, ein Gefühl der Freiheit. Fremde Kulturen kennen lernen, die unterschiedlichsten Menschen treffen und traumhafte Landschaften entdecken. Abseits der normalen Straßen, über Stock und Stein, durch Sand, Schnee oder Eis, durch Flüsse und über Berge. Der beste Reisebegleiter auf diesem Weg? Der Unimog. Zuverlässig und kompromisslos. Simplify you journey, simplify your life! Gezeigt werden im Wechsel verschiedene Unimog als perfekte Reisebegleiter. Vom ein-Personen-Oldtimer-Unimog als Wohnmobil bis zum modernen Luxusgefährt mit Solaranlage und GPS. Begleitet wird die gesamte Ausstellungsperiode von April bis Oktober durch Fachvorträge über Ausrüstungen, Ausbauten und Ausstattungen der Unimog. Erfahrungsberichte, Bilder und Filme von Reisen quer durch alle Kontinente machen Lust auf Mehr. Zeitgleich erschien jetzt der 2. Band des Buches: „Traktoren der Daimler AG“ – Band 2. Die Buchvorstellung fand gestern, 10. April 2011 im Unimog-Museum statt und stellte die spannende Fortsetzung des „Sterns auf dem Acker“ dar. Der 2. Band setzt die Reise und Historie des Unimog von den Anfängen bis in die heutige Zeit fort. Der Unimog war die erste Neuentwicklung eines Traktors nach 1945 und bot ein völlig neues Konzept gegenüber dem Standardtraktor. 3 bis 4 An- und Aufbauräume, Front- und Heckzapfwelle und wesentlich höhere Fahrgeschwindigkeiten. Kurzum: Der Unimog hat die Traktorenentwicklung der letzten 60 Jahre maßgeblich beeinflusst. Im 2. Band werden die Weiterentwicklung des Unimog und die komplette Entwicklungsgeschichte des MB-trac beschrieben. Weitere Informationen zur Buchvorstellung und den Ausstellungsterminen finden Sie unter unserem weiterführenden Link.

weitere Informationen