VW Brasilien: T2 Busse werden 2013 eingestellt

[ct-red] Noch sind die "Oldi" T2 VW Busse aus Brasilien über holländische Importeure erhältlich. Die fabrikneuen "Oldtimer" aus Brasilien werden aber 2013 auch in ihrem Mutterland den gestiegenen Sicherheitsanforderungen weichen müssen, ihre Produktion wird eingestellt.

Den VW Kombi (siehe unsere Abbildung), wie der VW T2 Bus in Brasilien genannt wird, gibt es mit einem wassergekühlten 1,4 Liter Vierzylinder Motor mit 80 PS, der eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h erreicht. Der damalige VW Bus besaß einen luftgekühlten Heckmotor und wurde bis 1979 in Deutschland gebaut. Erst vor rund 7 Jahren wurde der luftgekühlte Boxer-Motor durch einen wassergekühlten landestypischen Totalflexmotor ersetzt, mit diesem kann Benzin oder Alkohol in jeder beliebigen Mischung getankt werden. Optisch sieht die Karosserie dem Original ähnlich. Auffälligstes Unterscheidungsmerkmal ist das um rund 10 Zentimeter höhere Dach und die Front mit dem aufgesetzten Kunststoff-Kühlergrill. Die neuen brasilianischen Sicherheitsvorschriften schreiben Frontairbags und ABS für Neufahrzeuge vor. Der VW Kombi könnte zwar auf- bzw. nachgerüstet werden, jedoch sein Crashverhalten kann diese Anforderungen nicht erfüllen, da es keine ausreichende Knautschzone gibt. Volkswagen Brasilien nimmt das zum Anlass und stellt die Produktion des VW T2 Bulli’s für Südamerika komplett ein. Damit sind nach dem VW Käfer in Mexiko oder dem VW Golf 1 und dem VW Santana in China alle Oldies aus der Produktion genommen worden.

weitere Informationen