Von Leipzig über Bayreuth nach Venedig

[ct-red] Noch in Planung, aber eines der großen Highlights im Jahr 2013 zu Ehren des 200. Geburtstags von Richard Wagner, die Rede ist vom Oldtimerkorso, der sich am 13. Juni 2013 in Leipzig in Bewegung setzt und über das Vogtland nach Bayreuth rollt. Ganz mutige fahren weiter nach Venedig, Wagners Sterbeort.

Rund 200 Oldtimer sollen zu Ehren von Richard Wagners 200. Geburtstag in Leipzig auf Tour gehen. Leipzig, der Geburtsort Richard Wagners, ist somit der Startplatz der Tour, die zunächst nach Zwickau gehen wird und alle Teilnehmer im Horch-Museum willkommen heißen soll. Über das Vogtland und einem Abstecher nach Franzensbad in Tschechien führt die Strecke anschließend über das Fichtelgebirge nach Bayreuth. Höhepunkt dort soll ein Korso aller Klassiker von der Innenstadt zum Festspielhaus werden. Nach Venedig, dem Sterbeort Wagners, werden allerdings nicht alle Fahrzeuge weiterreisen. Die Oldtimer-Tour Leipzig-Bayreuth ist vom 13. bis 16. Juni geplant, wie die Organisatoren jetzt in Bayreuth mitteilten. Mit der Veranstaltung soll eine Brücke von der Stadt der Geburt über die wichtigsten Wirkungsstätt bis hin zum Sterbeort geschlagen werden, erläuterte Manuel Becher, Geschäftsführer der Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH. Die Idee zu dieser Veranstaltung hatte der Bayreuther Oldtimer-Experte Ingo Saupe, der bereits mehrere derartige Veranstaltungen durchgeführt hatte. Streckenchef Ralf Richter legt großen Wert darauf, dass keinerlei Zeitmessung stattfindet und der Charakter einer touristischen Ausfahrt erhalten bleibt. Der Erlös der Veranstaltung gehe an das Festival Junger Künstler in Bayreuth. Finanziert wird die gesamte Veranstaltung durch Teilnehmergebühren und über Sponsoren.

weitere Informationen