Villa Trips zeigt Sonderschau Local Heroes

[ct-red] Die Villa Trips – Museum für Rennsportgeschichte in Kerpen-Horrem erwartet jeden Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr die Besucher zu einer imposanten Zeitreise durch die Geschichte des Automobil-Rennsports, denn nicht nur Rennfahrer Wolfgang Graf Berghe von Trips war hier zu Hause, sondern jede Menge „Local Heroes“ von Weltruf.

Ursprünglich war es nur als temporäre Sonderschau gedacht, jetzt hat sich die Ausstellung "Rennfahrer aus dem Rheinland" zu einem festen Bestandteil des Museums "Villa Trips" gemausert. Rund 40 Rennfahrer und Rennfahrerinnen aus Rheinland werden mit Schautafeln und zahlreichen Artefakten portraitiert, darunter die Schumacher-Brüder, Rolf Stommelen, Klaus Ludwig, Hannelore Werner oder Sabine Schmitz. Viele der Fahrer haben die Schau zudem mit teils sehr persönlichen Gegenständen rund um ihre Berufung ausgestattet. Selbstverständlich gibt es aber auch weiterhin jede Menge Exponate zum 1961 in Monza tödlich verunglückten Rennfahrer Wolfgang Graf Berghe von Trips zu sehen. Auch werden beispielsweise in wechselnden Folgen seltene originale Rennwagen zu sehen sein. Zur ständigen Ausstattung gehören ein Rennmotor, Helme, Rennanzüge, Rennhandschuhe, Pokale, Fotos, hochwertige Rennwagen-Modelle und Statistiken der wichtigsten Renn-Erfolge sowie viele weitere interessante persönliche Gegenstände von Wolfgang Graf Berghe von Trips und weiteren Rennsport-Legenden. Die Adresse für das Navi: Villa Trips – Museum für Rennsportgeschichte, Parkstraße 20, 50169 Kerpen-Horrem. Eine virtuelle Museumsbegehung finden Sie im Internet unter dem weiterführenden Link des Museums.

weitere Informationen