Veteranen in Ibbenbüren mit Münsterland-Trophy

[ct-red] Jedes Jahr zu Pfingsten gibt es für Liebhaber historischer Motorräder nur ein Ziel: das rollende Motorradmuseum Ibbenbüren. Hier findet eines der größten Motorrad-Veteranen-Treffen der Welt statt - 2012 bereits zum 32. Mal und zwar vom 25. bis 28. Mai. Mehrere hundert Zwei- und Dreiräder bis zum Baujahr 1939 werden zu bewundern sein.

Das ist mehr, als die meisten Motorrad-Museen zu bieten haben. Und es gibt noch einen entscheidenden Unterschied: In Ibbenbüren stehen die Oldtimer nicht einfach nur herum, sie werden gefahren. Die Motoren laufen mehr oder weniger rund, teilweise ist jeder einzelne Takt hörbar. Kurzausfahrten sowie eine längere Tour am Pfingstsonntag mit Gleichmäßigkeitsprüfungen im schönen Münsterland warten auf die Fahrer. Ein riesiges Fahrerlager steht am Ibbenbürener Sportzentrum Ost den Teilnehmern zur Verfügung. Hier wird an allen Ecken und Enden gefachsimpelt - auch mit den zahlreichen Besuchern von nah und fern. Denn das Fahrerlager steht allen offen, ohne zusätzlichen Eintritt. Ein besonderer Höhepunkt dürfte erneut die Gleichmäßigkeitsprüfung am Samstag, 26. Mai 2012 werden. Auf der 400-Meter-Aschenbahn im Stadion Ost beginnt dieser Teil der Veranstaltung um 15.00 Uhr. Hier müssen die Fahrer fünf Runden absolvieren und dabei eine vorgegebene Geschwindigkeit möglichst exakt einhalten. Die Zuschauer (Eintritt 3,50 Euro inkl. Oldtimer-Journal) können auf der Tribüne das Geschehen hautnah verfolgen und anschließend vielleicht einen ausgiebigen Rundgang durch das Fahrerlager machen. Vor dem Gleichmäßigkeitslauf zeigt ab 15 Uhr der Veteranen-Nachwuchs auf so genannten Pocket-Bikes, dass auch für Kinder gleichmäßiges Fahren spannend sein kann. Mit dem Mannschaftszeitfahren findet der Samstagnachmittag auf der Aschenbahn des Stadions seinen Abschluss.

weitere Informationen