Über 350.000 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen

[ct-red] Klassische Fahrzeuge mit historischem Kennzeichen legten auch in 2014 erneut zu. Zum Jahreswechsel 2014/2015 waren in Deutschland rund 310.694 Pkw mit H-Kennzeichen beim Kraftfahrt Bundesamt (KBA) gemeldet. Dies teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) jetzt aktuell mit.

Insgesamt waren 11,3 Prozent bzw. 31.444 Fahrzeuge mehr als im Vorjahr in Flensburg registriert. Damit ist der Bestand 2014 erneut auf einen neuen Rekordwert gewachsen. Die Gesamtzahl aller historischen Kraftfahrzeuge mit H-Kennzeichen – dazu zählen neben Pkw auch Nutzfahrzeuge, Zugmaschinen und Motorräder, liegt bei über 350.000. H-Kennzeichen werden für Fahrzeuge erteilt, die technisch einwandfrei sind, sich im originalen Zustand befinden und mindestens 30 Jahre alt sind. Zwei Drittel der historischen Oldtimer tragen ein deutsches Markenzeichen. Die früher sehr begehrten Fahrzeuge aus England haben hingegen an Beliebtheit eingebüßt: Vor fünf Jahren hatten sie noch einen Anteil von 14 Prozent, jetzt liegt er bei 11,2 Prozent. Hoch im Kurs stehen bei Oldtimer-Fans auch amerikanische Modelle. Verstärkte Importe aus den USA haben die Anzahl auf 26.527 Fahrzeuge (Anteil: 8,5 Prozent) wachsen lassen, der höchste Zuwachs aller Länder mit einem Plus von 14,3 Prozent. Die Rangliste der Oldtimer führt weiterhin der VW-Käfer an: 30.676 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen bedeuten ein Plus von 5,3 Prozent. Der Mercedes-Benz Typ W 123 hat mit einem Zuwachs von 32,6 Prozent (15.523 Fahrzeuge) seinen Platz 2 deutlich gefestigt. Auch die beliebte Roadster-Baureihe R 107 von Mercedes-Benz hat die Position 3 mit 10.296 Fahrzeugen (plus 13,8 Prozent) bestätigt. Der Shooting-Star in der Liste der am häufigsten zugelassenen Oldtimer ist der Volkswagen Golf. Mit einem Plus von 50,4 Prozent schaffte es dieser gerade bei jüngeren Menschen beliebte Oldtimer erstmals in die Top 10 der Zulassungsstatistik. Auch die Rangliste der Marken spiegelt die Beliebtheit der Fahrzeuge von Mercedes-Benz (75.344 Pkw) und Volkswagen (58.229) wider. An dritter Stelle folgt Porsche mit nunmehr 19.277 H-Zulassungen. Im Auftrag des VDA erstellt das Kraftfahrt-Bundesamt regelmäßig eine detaillierte Auswertung der Fahrzeuge mit H-Kennzeichen, die auf der Homepage des VDA eingesehen werden kann. Folgen Sie dazu dem weiterführenden Link.

weitere Informationen