Tolle Idee: Geld für ausgestellte Raritäten

[ct-red] Mecklenburg-Vorpommerns Oldtimerszene hat seinen neuen Pflichttermin. Es ist die Neuauflage der Rostocker Oldtimermesse mit Teilemarkt für Kraftfahrzeugveteranen in der HanseMesse Rostock, die vom 5. bis 6. Januar 2013 ihre Pforten öffnet. In Sichtweite der Ostsee bietet das Messegelände fantastische Verhältnisse für Anbieter und Besucher.

In der Messehalle erwartet die Besucher neben dem Teilemarkt mit Schwerpunkt für Ersatzteile und Zubehör von KFZ, Traktoren und Nutzfahrzeugen der Vorkriegszeit eine Sonderschau klassischer Fahrzeuge. Für Youngtimer ist ein spezieller Bereich in der Halle reserviert. Rund 150 Zwei- und Vierrädrige Kraftfahrzeug-Veteranen werden gezeigt. Nahezu 180 Anbieter mit tausenden von Raritäten vom Pedal zur Uralt-Ausgabe der „Motorrevue“ warten auf Schrauber und Sammler. Fabrikneue Motoren für Trabant und Wartburg und diverse Motorräder sind ebenfalls im Angebot. Diverse Oldtimerclubs und Vereine stellen sich vor und präsentieren ihre Vereinsfahrzeuge. Weitere Oldtimerclubs sowie private Sammler sind willkommen. Ihre Teilnahme ist kostenfrei, denn Standgebühren fallen für Clubs keine an. Clou des Ganzen, der Veranstalter zahlt für jeden ausgestellten Oldtimer Geld. Nämlich 100 Euro für interessante Autos und 50 Euro für Motorräder. Um vorherige Kontaktaufnahme wird gebeten. Auch erfreulich: Besucher, die mit ihren Oldtimern (bis Baujahr 1980) anreisen und diese ausstellen, brauchen keinen Eintritt zahlen. Das heißt Oldtimerfahrer haben nebst einer Begleitperson freien Eintritt und sind auf einen frischgebrühten Kaffee eingeladen. Alle Informationen, das Gesamtprogramm und die Informationen der anderen Teilemessen finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen