TechnoClassica Essen: Bühne für Oldtimer-Clubs

[ct-red] Über 1.000 Clubs, Vereine und Interessengemeinschaften widmen sich allein in Deutschland dem Klassiker- und Oldtimer-Hobby. Sie haben zwischen zehn und 5.000 Mitglieder. 220 Clubs, die einen Querschnitt durch die Szene bilden, präsentieren sich, ihre Fahrzeuge und Angebote auf der Techno-Classica vom 6. bis 10. April 2016 in der Messe Essen.

Den Mitgliedern der Clubs ist eins gemein: Sie sind echte Liebhaber ihrer historischen Fahrzeuge, pflegen ihr Hobby mit Leidenschaft. Ein regelrechtes Wettrennen liefern sie sich, wenn es um die phantasievolle Gestaltung ihrer Messestände auf der Techno-Classica geht. „Club Grand Prix“ heißt dieser sportliche Wettbewerb, mit dem der Techno-Classica-Veranstalter S.I.H.A. die originellsten Stand-Präsentationen auszeichnet. Pokale und Geldprämien winken den Gewinnern. Auto-Nostalgie mit Humor in Szene gesetzt: Mafia, Camping-Romantik und Wankel-Technik. Mit neuen Ideen und Themen sowie einer guten Portion Humor setzen die Clubs ihre Lieblingsmarken und -Fahrzeugmodelle auf der Messe stilgerecht in Szene – oft von einem Augenzwinkern begleitet. „Ein Brite in Paris“ ist das geheimnisvoll klingende Motto bei den Oldtimerfreunden Dortmund etwa. Automobile Leidenschaft mit einem Augenzwinkern präsentiert: Das Foto nebenstehend zeigt den Clubstand “Razzia” auf St. Pauli, der 2015 von Commodore B-Club, Kadett B und Olympia A-Club inszeniert wurde und dabei den zweiten Platz beim Club-Grand-Prix belegten. Camping-Romantik vergangener Tage rücken die Honda-Dax und Monkey IG, die Oldtimer-Freunde Essen und der 1. Deutsche Saab-Club in den Mittelpunkt. Historische Trecker, wie bei den H. L.A.N.Z. - Freunden Ruhrgebiet, fehlen ebenso wenig wie Wankel-Technik beim Ro80 Club, das 60jähriges Baureihen-Jubiläum bei den Wartburg-Clubs oder das 40jährige Jubiläum des Mercedes 450 SEL, das der M100 Club Deutschland feiert. Ein besonderes Highlight bietet der Deutsche Maserati Club: Auf seinem Stand in Halle 3 stellt der rührige Club – kurz nach der Weltpremiere in Genf – den neuen Maserati SUV Levante als ersten Wagen dieser Art mit dem Neptun- Dreizack im Markenzeichen vor. Besonders interessant wird die Präsentation durch die Tatsache, dass diese Vorstellung quasi einer Deutschland-Premiere gleichkommt und durch den Fakt, dass der hochbeinige Allzweckwagen direkt neben einem flachen Maserati 250 S Rennsport-Zweisitzer aus den späten 1950er-Jahren steht. Die Techno-Classica, Weltmesse für Oldtimer, Classic- und Prestige- Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt- Club-Treff, findet vom 6. (Vorschau-Tag, Happy View-Day) bis 10. April 2016 in der komplett ausgebuchten Messe Essen statt. 1.250 Aussteller aus über 30 Nationen geben einen Überblick über das Weltmarkt-Angebot für die Liebhaber von klassischen Automobilen und Oldtimern.

weitere Informationen