Start am 2.2.2018 in Bad Homburg

[RMH] Am Freitag, 02. Februar 2018 erfolgt ab 14 Uhr der Start über die Rampe auf dem Bad Homburger Kurhausvorplatz. Im Minutentakt findet zuerst die Durchfahrtskontrolle für 18 Teams mit Startort Oslo statt. Anschließend starten die 53 Teams in Bad Homburg zur Rallye.

Vorgestellt werden die Teams sowie deren Fahrzeuge durch den Automobil-Experten Johannes Hübner. Die Organisation des Starts der 21. Rallye Monte-Carlo Historique am 2. Februar 2018 übernimmt erneut das bewährte Team des Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD) für den Automobilclub von Monaco. Am Konzept wurde wenig geändert. Die technische Abnahme am 1. Februar 2018 und der Reparaturservice finden diesmal in der Central-Garage in Bad Homburg statt. Die Francois-Blank-Spielbank engagiert sich natürlich als „Mutter von Monte Carlo“ erneut. Sie und Bad Homburgs Oberbürgermeister Alexander Hetjes laden die Fahrer- und Service-Teams am Donnerstagabend zu einem exklusiven Empfang mit festlichem Dinner ein. Am Freitagmittag herrscht dann in Bad Homburgs Innenstadt absolute Rallye-Atmosphäre. Vor dem Start nehmen die Fahrzeuge ab 13 Uhr Aufstellung in der Fußgängerzone und geben so den Fans genügend Zeit, die Boliden ausgiebig zu betragen. Alle Wagen, gleichgültig welcher Marke, sind mit diesem Typ einmal die „große Monte“ mitgefahren. Ab 14 Uhr rollen sie im Minutentakt über die Startrampe auf dem Kurhausplatz. Zunächst sind es die Teams, die in Oslo starten und in Bad Homburg mit einem Re-Start zugleich eine Durchgangskontrolle absolvieren, danach brechen die eigentlichen Bad Homburg-Starter auf. Das insgesamt 71 Teams umfassende Feld ist international hervorragend besetzt: Neben den Deutschen sind viele Skandinavier dabei, Norweger, Schweden, Dänen und Finnen, dazu Franzosen, Italiener, Österrreicher, Schweizer, Polen, Tchechen, Litauer, Rumänen und Russen.

weitere Informationen