Sonderausstellung “Mille Miglia” eröffnet

[ct-red] Bereits in der vergangenen Woche lud das Mercedes-Benz-Museum zu einem kleinen Festakt zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung “Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität”. Gefeiert wurde auch die im Februar 2012 mit dem Mille-Miglia-Museum in Brescia eingegangenen „Strategischen Partnerschaft.“

Vom 10. Oktober 2012 bis zu den Heiligen Drei Königen im kommenden Jahr werden im Kollektionsraum 5 des Mercedes-Benz-Museums nicht weniger als neun Rennwagen, allesamt selbstredend Mille-Miglia-Teilnehmer mit bedeutsamer Historie, für jedermann zu bewundern sein. Der Clou an der ganzen Sache ist jedoch der Umstand, daß es sich größtenteils um Fremdfabrikate handelt, was den Reiz dieser Sonderausstellung überproportional erhöht. In drei Dreierreihen lassen sich Maserati mit Ferrari, Lancia mit OM oder Alfa Romeo eben mit den Fahrzeugen des Hausherrn bestaunen. Eröffnet wurde der Abend durch Ansprachen des Museums-Leiters Robert Wägerle, Anders Sundt Jensen (Leiter Mercedes-Benz Markenkommunikation), Monty Shadow, Michael Bock (Leiter Mercedes-Benz Classic) und Attilio Camozzi (Vizepräsident Mille-Miglia-Museum Brescia). Nach der symbolischen Durchtrennung des roten Bandes am Eingang des Kollektionsraums, wurde die Sonderausstellung zur hautnahen Besichtigung der Protagonisten der, wie Enzo Ferrari es einst treffend ausdrückte, “Corsa più bella del mondo” (“Das schönste Rennen der Welt”) und der restliche Abend zum Austausch unter den Gästen freigegeben.

weitere Informationen