Sonderausstellung: Frauen geben Gas

[ct-red] Die Central Garage in Bad Homburg widmet sich mit Geschichten, Histörchen und seltenen Fotografien über mutige Frauen, die sich an das Steuer eines Automobils wagten. Die Sonderausstellung der Central Garage zeigt mutige Frauen, darunter ganz rasante Ladies, die Männern auf und davon fuhren.

Die Besucher dieser ungewöhnlichen Sonderausstellung können in der Ausstellung dreizehn außergewöhnliche Biografien „starker Frauen“ und „Exotinnen – im Motorsport“ aus rund 100 Jahren Automobilgeschichte kennenlernen. Der historische Rundgang beginnt 1888 mit der ersten Fernfahrt von Bertha Benz und ihren Söhnen, die dem Automobil ihres Mannes zum Durchbruch verhalfen – so die Legende. Etwas herzhafter und rasanter geht es dann durch Rennsportlerinnen nach dem Zweiten Weltkrieg zu. 13 Lebensgeschichten aus rund 100 Jahren Autogeschichte präsentieren sich auf 35 Thementafeln, dazu die zeittypischen Autos. Zu den „Powerfrauen“ gehören beispielsweise Ernes Merck, Elisabeth Junek, Clärenore Stinnes, Ilse Thouret, aber auch Dorothy Levitt und Camille du Gast. Der Rundgang endet 2001 mit der Siegerin der Rallye "Paris - Dakar", Jutta Kleinschmidt. Neben den vier- und zweirädrigen Oldtimern sowie zeitgenössischen Exponaten werden auch Ölbilder der Künstlerin Doris Zeidlewitz gezeigt. Die Sonderausstellung läuft noch bis September 2017. Adresse: Central Garage Automuseum, Niederstedter Weg 5, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag: 12.00 bis 16.30 Uhr, an Feiertagen 24./25./26. Dezember sowie 31.12./01.01. geschlossen. Geöffnet vom 28. bis 30. Dezember, jeweils von 12.00 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für einen guten Zweck gebeten.

weitere Informationen