Skoda startet bei der Oldtimer-Rallye Wiesbaden

[ct-red] Die Marke Skoda ist bei der 33. Internationalen Oldtimer-Rallye Wiesbaden vom 26. bis 29. Mai 2016 mit vier seltenen Klassikern vertreten. Neben dem imposanten Skodas 640, schickt die Marke auch den 1101 Tudor Roadster (siehe Foto) ins Rennen. Daneben starten zwei Privatteams auf Skoda Popular Monte Carlo und 120 S Rallye.

Bei der 33. Auflage der Internationalen Oldtimer-Rallye in Wiesbaden begeht Skoda vier große Jubiläen. Seit nunmehr 115 Jahren - also fast seit der Gründung der Marke - gehört der Motorsport untrennbar zur Unternehmensgeschichte. Die rasante Story begann 1901 mit dem moralischen Sieg eines Einzylinder-Motorrads der Marke Laurin & Klement beim anspruchsvollen Langstreckenrennen Paris-Berlin und findet ihren vorläufigen Höhepunkt in den Erfolgen des Skoda Fabia R5 international in der WRC 2-Kategorie der Rallye-Weltmeisterschaft und national in den Siegen in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Ein Urahn des heutigen Rallye-Helden feierte vor 80 Jahren ein starkes Ergebnis bei der legendären Rallye Monte Carlo: In der Klasse bis 1.500 ccm belegte das Rennfahrerduo Zdenek Pohl/Jaroslav Hausman mit ihrem Skoda Popular Rang zwei. Ein anderes erfolgreiches Kapitel schlug Skoda vor 25 Jahren auf: Am 28. März 1991 wurde der Vertrag unterzeichnet, mit dem die „Skoda, automobilová akciová spolecnost“ zu einem Teil des Volkswagen Konzerns wurde. Seitdem entwickelte sich Skoda vom regionalen Hersteller zu einem dynamischen Automobilhersteller mit internationalem Format. Die Oldtimer-Rallye Wiesbaden zählt zu den wichtigsten Klassikerevents Deutschlands. Die 33. Auflage beginnt Donnerstagmittag, den 26. Mai, mit der technischen Abnahme und der Prologprüfung auf dem Schlossplatz vor dem Wiesbadener Rathaus, wo Zuschauer über 100 automobile Schätze hautnah erleben können. Am nächsten Morgen starten die Teilnehmer dort um 8.30 Uhr zur ersten Etappe. Die Tour führt durch die Weinberge des Rheingaus vorbei an malerischen Burgen und Schlössern - oder direkt dorthin. So machen die Teilnehmer im ersten Riesling-Weingut der Welt auf Schloss Johannisberg Halt. Der Samstag beginnt um 8.30 Uhr vor dem Kurhaus in der hessischen Landeshauptstadt, wo die Rallye mit dem Zieleinlauf ab 15.30 Uhr auch endet. Den krönenden Abschluss der Klassiker-Rallye stellt der Concours d'Elegance am Sonntag ab 10.30 Uhr im Kurpark dar. Dort können die Besucher die historischen Fahrzeuge erneut bewundern.

weitere Informationen