Seiner Zeit um Jahre voraus

[ots] Als Peugeot 1968 den 504 lancierte, wirkte die Limousine wie aus einer anderen Ära. Kein Wunder, dass der Wagen dann gefühlt ewig gebaut wurde - und es so zum Volumenmodell mit über einer Milion Einheiten schaffte. Heute kaum mehr im Straßenbild aber gerne gesammelt: der Peugeot 504.

Weit oben auf der Liste der Nachkriegs-Sammlerautos steht der Peugeot 504, erst recht in diesen Tagen, denn die Limousine feiert gerade ihren 50. Geburtstag. Das Fahrzeug war vor 50 Jahren technisch seinen Mitbewerbern um Jahre voraus: filigranes Design und zahlreiche neue Sicherheitsaspekte. Noch heute hält der Peugeot 504 problemlos im Verkehr mit, immerhin schwimmt er auf der Autobahn mit 140 km/h wegen seines 84 PS-Motors problemlos mit. Und eine Landpartie mit diesem Wagen ist sehr entspannend wegen des Federungskomforts. Mit ihrem langen Radstand, dem komfortablen Fahrwerk und der lässigen Zahnstangen-Lenkung flaniert der 504 beschwingt über die Nebenstraßen. Der vom italienischen Stardesigner Pininfarina gezeichnete 504 ist aber nicht erst als Oldtimer zu einem Schmuckstück gereift, sondern hat die Experten schon bei seinem Debüt 1968 begeistert. Die Zeitschrift "Auto, Motor und Sport" lobte die Limousine als den französchen Mercedes und meinte damit weniger den seinerzeit stolzen Preis von 11.650 D-Mark als vielmehr den hohen Fahrkomfort in der selbsttragenden Karosserie mit Einzelradaufhängung, die Sicherheit der Scheibenbremsen an allen vier Rädern und das für die 4,49 Meter Länge fast schon luxuriöse Platzangebot, das dem verschwenderischen Radstand von 2,74 Metern zu verdanken ist. Für Peugeot markiert das Auto den Aufbruch in eine neue Ära: "Der Peugeot 504 repräsentierte ein neues Fahrzeugformat, das technische Innovationen sowie Komfort und Extravaganz der Oberklasse in die anspruchsvolle Mittelklasse transferierte", titelt die Peugeot-Presse damals. Denn robust und zuverlässig konstruiert und zeitlos gezeichnet, macht der 504 eine lange Karriere. Die dauerte 37 Jahre und hat am Ende fast vier Millionen Fahrzeuge hervor gebracht - darunter auch viele familienfreundliche Kombis, praktische Pick-ups sowie unvergänglich schöne Coupés und Cabriolets.Für Sammler ist die große Stückzahl Fluch und Segen zugleich. Während also die Wertentwicklung eher verhalten ist, garantiert die immense Produktionsziffer eine solide Ersatzteilversorgung. Mehr über dieses Jubliäumfahrzeug hält das Archiv des GTÜ-Oldtimerservices bereit. Unter dem weiterführenden Link erwartet Sie eine Ergebnisliste unseres Archivs.

weitere Informationen