"Schumann-Classics" Klassikertreffen auf Phoenix West

[DO/GTÜ] Am 14. Juli 2013 findet auf dem Gelände des Zentrums für Produktionstechnologie (ZfP) in Dortmund, dass Old- und Youngtimer-Treffen „Schumann Classic“ statt. Bis zu 250 Fahrzeuge werden auf dem Veranstaltungsgelände des ehemaligen Hoesch-Stahlwerks Phoenix West erwartet.

„Die imposante Kulisse bildet einen idealen Rahmen für die Ausstellung der Old- und Youngtimer“, sagt Christof Schumann, der als Inhaber des Dortmunder Traditionsunternehmens Kfz-Sachverständigenbüro Schumann schon lange die Idee eines besonderen Treffens für Liebhaber klassischer Fahrzeuge umsetzen wollte. Auf dem Veranstaltungsgelände werden am Sonntag, den 14. Juli 2013 ab 12.00 Uhr die ausgestellten Fahrzeuge viel Anlass für einen regen Informationsaustausch zwischen Zuschauern und Teilnehmern bieten. Als Höhepunkt wird eine Jury das älteste, teilnehmende Fahrzeug sowie den Publikumsliebling prämieren. Der gastronomische Bereich wird von den Mitgliedern des Lions Club Dortmund-Rothe Erde organisiert. Der Reinerlös wird vom Club an eine karitative Einrichtung gespendet. Die Idee zur Veranstaltung "Schumann Classic" hatte Dirk Stürmer (Leiter des ZfP) und Dr. Georg Hüthwohl (Geschäftsführung Albonair) sofort überzeugt. Hier auf Phoenix West wird die Verbindung von Tradition und Innovation des Dortmunder Strukturwandels besonders deutlich erlebbar. Also ein idealer Ort um klassische Fahrzeuge zu präsentieren, meinen Stürmer und Hüthwohl, die das Gelände für die Veranstaltung zur Verfügung stellen. Darüber hinaus unterstützt das Zentrum für Produktionstechnologie (ZfP) mit der ergänzenden Infrastruktur, so dass am Veranstaltungstag die optimalen Voraussetzungen für eine gelungene Premiere vorliegen, meinte Christof Schumann, der zusammen mit seinem Team seit Wochen mit der Organisation und Vorbereitung für das Klassikertreffen befasst ist. Noch gibt es Stellplätze auf dem Gelände. Aufgrund der Nachfrage empfiehlt der Veranstalter auf jeden Fall eine Reservierung im Vorfeld über die Online-Anmeldung auf der Website des Veranstalters. Für die Zuschauer ist der Eintritt frei, für die Teilnehmer wird eine Gebühr von 10 Euro erhoben, die jedoch mit Verzehrgutscheine in gleicher Höhe ausgeglichen wird. Seit über 50 Jahren steht der Name Schumann in Dortmund für Qualität und Unabhängigkeit gegenüber den Versicherungsgesellschaften. Das Kfz-Sachverständigenbüro Schumann und die Schumann-Prüf GmbH stellen für 60.000 bis 70.000 Fahrzeuge im Jahr Gutachten sowie Bewertungen aus und führen technische Untersuchungen durch. Mehr als 50 Angestellte arbeiten an sieben Standorten in den Niederlassungen in Dortmund, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen, Unna, Hamm, Erfurt und Arnstadt. Das Bild zeigt v.l.n.r.: Dirk Stürmer (Leiter ZfP), Dr. Georg Hüthwohl (Geschäftsführung Albonair), Kfz-Sachverständiger Roland Jakubczyk und Veranstalter Christof Schumann mit ihren klassischen Automobilen. Foto: Lutz Kampert.

weitere Informationen