Saisonausklang in St. Gallen auf dem Olma-Areal

[ct-red] Bei ihrer Restauratorentätigkeit ständig auf der Suche nach Ersatzteilen hatten Peter und Renate Hürlimann aus der Not eine Tugend gemacht. Sie begründeten im Jahr 2000 einen Oldtimer- und Teilemarkt, der dieses Jahr bereits zum achten Mal in St. Gallen stattfindet.

Die St. Galler Oldtimermesse im Olma-Areal fand anfangs noch im ehemaligen Saurer-Ersatzteillager statt. Am kommenden Sonntag, 30. Oktober 2011 startet die Messe quasi als Saisonausklang in der Schweiz mit drei Hallen auf dem Olma Areal. Erwartet werden rund 100 Aussteller und da die Messe mittlererweile schon Kultstatus besitzt, werden Scharen von Liebhabern alter Automobile erwartet. Auf der Messe gibt es auch jede Menge Ersatzteile, von Hupen über Felgen, Tools und Armaturen bis Tachometer. Daneben laden Kisten und Auslagen voll Literatur und Modellautos zum Stöbern ein. Garagen und Spezialisten werden vertreten sein, zum Beispiel mit britischen Klassikern; die Freunde alter Motorräder (FAM) und der Oldtimer-Club Ostschweiz werden dort ebenso präsentieren wie der Studebaker-Club mit einer Sonderausstellung. Und auch der Trabantclub mit den kultigen „Plastictöfli“ aus DDR-Zeiten macht mit. Ebenso fehlt stilgerechte Bekleidung für die Fahrt im Oldtimer nicht. Besucher, die mit eigenen Oldtimern kommen, werden in der Olma-Arena Parkmöglichkeiten geboten. Alle Informationen zur Oldtimermesse unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen