Sachsen Classic 2013 umfährt Unwetterschäden

[ct-red] Die 11. Auflage der Sachsen Classic 2013 startet am 22. August 2013 in Zwickau und führt bis 24. August 2013 durchs Vogtland und Erzgebirge nach Chemnitz. Stationen wie Sachsenring und Schloss Augustusburg versprechen eine reizvolle Ausfahrt. Aufgrund des Hochwassers wird es aber Streckenänderungen geben.

Bei der diesjährigen Sachsen Classic wird es zwei Änderungen in der Streckenführung geben. Beide Änderungen betreffen den zweiten Tag der Rallye: Auf der Vogtlandetappe kann die Straße, die an der Göltzschtalbrücke vorbeiführt, wegen Straßenschäden infolge der Hochwasserschäden nicht befahren werden. Daher nimmt der Rallyetross von Greiz aus eine alternative Route nach Oelsnitz im Vogtland. Am Nachmittag wird wegen einer Großveranstaltung nicht wie geplant die Stadt Aue sondern die Gemeinde Bad Schlema angefahren. Auf der Kurpromenade Schlema und im Kurpark werden die Oldtimer eine Zeitkontrolle durchfahren und die Wertungsprüfung “60 Jahre AUTOStrassenverkehr” absolvieren. Die Bilderbuch-Kulisse auf malerischen Strecken im Vogtland und Erzgebirge, das alles gesäumt von Zuschauerspalieren, die in Deutschland ihresgleichen suchen, verleihen dieser automobilen Ausfahrt ihr ganz spezielles Flair. Der sächsische Automobiladel von einst ruft Bewunderung hervor, die Alltagsautos der 50er- bis 70er-Jahre wecken Emotionen. Dies alles beginnt am 22. August auf einer Route rund um Zwickau bis zum Sachsenring. Am Tag darauf geht nach Chemnitz. Vor dem großen Finale auf dem Altmarkt in Chemnitz haben die Oldtimer am dritten Tag der Rallye eine Etappe im Erzgebirge zu bewältigen. Weitere Informationen zur Sachsen Classic finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen