Retro Classics: Sonderschau Auto-Marken Österreich

[ct-red] Bei der kommenden Retro Classics (7. bis 10 März 2013) in Stuttgart wird sich eine Sonderschau den in Vergessenheit geratenen Marken aus Österreich widmen. Neben Austro Fiat, Gräf & Stift, Wyner, Steyr und Co. gab rund 30 verschiedene Automobilmarken in Österreich. Die Ausstellung zeigt Fahrzeuge aus Privatbesitz.

Nicht nur in Deutschland wurden um 1900 zahlreiche Automobile entwickelt und gebaut. Auch im benachbarten Österreich arbeitete eine Reihe engagierter Ingenieure daran die Mobilität im Alpenland voranzutreiben. Geblieben sind nur wenige Marken. Die Mehrzahl verschwand im Lauf des letzten Jahrhunderts fast gänzlich aus dem Fokus vieler Oldtimerfreunde. Neben bekannteren Namen wie Gräf & Stift, Steyr, Puch, Austro Daimler und Denzel finden sich weitere Raritäten mit Namen wie Wyner, Celeritas oder Friedmann-Knoller in der Liste der österreichischen Marken. Der bekannteste war wohl Porsche, der seine Karriere bei Lohner in Österreich begann. Überliefert ist hier der Lohner Porsche mit elektrogetriebenen Nabenmotoren auf allen vier Rädern. Die Sonderschau „Österreichs vergessene Automobil-Marken“, die während der Retro Classics 2013 zu sehen sein wird, bringt Fahrzeuge nach Stuttgart, die über eine besondere Epoche des österreichischen Automobilbaus Zeugnis ablegen. Zum einen sind es die vielfältigen Ansätze in den Anfangszeiten des Automobilbaus, zum anderen die späteren Entwicklungen in Richtung Volksauto oder ins luxuriöse Segment wie beispielsweise bei Steyr. GTÜ in Halle 1 und 6 Die Automobil-Messe Retro Classics findet 2013 zum 13. Mal statt. 2012 besuchten rund 65.000 Besucher die Messe in acht Hallen auf rund 100.000 Quadratmeter Fläche. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung ist in Halle 1 (Stand 1C39) und in Halle 6 (Stand 6C14) mit Hebebühne und Life-Fahrzeuguntersuchung vertreten. Die Retro Classics 2013 ist geöffnet am Donnerstag, 7. März, von 15 Uhr bis 19 Uhr, am Freitag, 8. März, von 10 Uhr bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag, 9./10. März, täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr. Beim Preview-Day am Donnerstag öffnen sich die Hallen speziell für Journalisten und Besuche. Am selben Tag wird in der Halle 1 von 19 Uhr bis 22 Uhr die RETRO NIGHT gefeiert.

weitere Informationen