PS.Speicher-Rallye wird zum Volksfest

[ct-red] Am letzten Juli-Wochenende feierte der PS.Speicher in Einbeck seinen zweiten Geburtstag mit einer großen Ausfahrt über vier unterschiedlich lange Etappen im Umfeld der berühmten Fachwerkstädte an der Weser. Unser Bild zeigt die Teilnehmer bei der Mittagspause mit Horch 830 V8 in der malerischen Fußgängerzone von Duderstadt.

Kleinode wie Duderstadt oder Hannoversch Münden und Bad Karlshafen wurden dabei mit einem Starterfeld von über 100 Klassikern angefahren. Die Organisatoren hatte sich für diese erste Ausgabe zwar keine Wertungsprüfungen, dafür aber ungemein reizvolle Strecken über alte Alleen und quer durch das hochsommerliche Land im Süden Niedersachsens einfallen lassen. Immer eine Wolke im Nacken, blieb es zumeist sonnig am Samstag, ebenso wie am Sonntag zum großen Geburtstagskorso durch die Innenstadt mit enormem Publikumsandrang: keine Frage, das spektakuläre Museum ist in den Herzen der Menschen angekommen. Es kamen auch sehr viele Fahrzeuge aus dem Museumsfundus auf die Straße, die man so in Aktion praktisch nie zu sehen bekommt. Ältestes Auto war ein Rover Open Tourer von 1914, aber auch andere Vorkriegsraritäten wie AGA, Citroën oder ein seltener Hansa Sport Roadster aus dem Hause Borgward mit 1700ccm-Sechszylinder waren live dabei. Der Stiftungsgründer und Sammler Karl Heinz Rehkopf hingegen fuhr ganz leise mit einem Detroit Electric von 1916. Mit von der Partie auch Carsten Müller MdB im Mercedes 300 S Cabriolet von 1952. Der Vorsitzende des parlamentarischen Arbeitskreises in Berlin für den Erhalt rollenden Kulturgutes war dann auch des Lobes voll für die rundum gelungenen Veranstaltung und hofft, dass sich die PS.Speicher Rallye im Jahreskalender der Oldtimerfreunde in Zukunft etablieren wird. Der PS.Speicher beinhaltet in einem alten Einbecker Kornspeicher auf sechs Etagen eine sagenhafte Sammlung an Zeugen der Mobilität aus zwei Jahrhunderten. Wer alte und seltene Motorräder im Originalzustand liebt, der kommt an diesem noch jungen Museum der Extraklasse nicht vorbei. Außerdem hat die Stiftung zwei weitere in Kennerkreisen berühmte Sammlungen aufgekauft: Die Klein- und Kleinstwagen des Wirtschaftswunders aus Störy bei Hildesheim sowie die große Sammlung an historischen Lastwagen und Nutzfahrzeugen des unlängst verstorbenen Emil Bölling aus dem hohen Norden, die man im neuen „PS.Depot“ ebenfalls besichtigen kann. Text/Fotos: Achim Gandras, Oldtimer-App.com

weitere Informationen