PS: Ich liebe dich - Ein Rundgang durch den Düsseldorfer Kunstpalast

Im Düsseldorfer Kunstpalast an der nördlichen Rheinpromenade ist noch bis zum 10. Februar 2019 eine bemerkenswerte Ausstellung zu sehen, die vor wenigen Jahren so wohl noch nicht möglich gewesen wäre.

Unter dem Titel "PS: ICH LIEBE DICH" wird das Sportwagen-Design der späten 40er bis in die 70er Jahre gefeiert. 30 Klassiker von besonderer Qualität werden gezeigt und ziehen einen roten Faden durch die Sportwagen-Linienführung jener Jahre, als man noch Gas geben konnte, ohne gleich verteufelt zu werden.

Es war ein weiter Weg, bis die öffentliche Kunstszene die Bedeutung des Automobildesigns erkannt und teilweise auch akzeptiert hat. So werden die Fahrzeugbeschreibungen in der Beschilderung mit dem Designer begonnen, was ungewöhnlich ist, aber bestens ins Museum passt. Sehr gelungen ist das, vor allem, weil solche Museumsleute natürlich etwas von Präsentation verstehen. Der reinste Benzin-Tempel ist so entstanden; und hat man eigentlich auch genug von Super-Car-Shows ohne Brot und Butter, so zeigt sich hier die Entwicklung der reinen Formenlehre in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts – sehenswert.