Planai Classic: Nennschluss 15. November 2014

[ct-red] Die einen nennen es eine Expedition ins Ungewisse, die anderen Autofahren pur. Gemeint ist auf jeden Fall immer eine Winter-Rallye, die den Namen auch verdient: die Planai Classic, die vom 2. – 4. Januar 2015 stattfindet. Meldeschluss ist der 15. November 2014.

Die Trabrennbahn Gröbming, der Flugplatz Niederöblarn, die Dachstein-Straße sowie erstmals im Winter der Stoderzinken, dazu das Finale am Sonntag, 4. Januar 2015 auf der Planai – das sind die Hotspots der Planai-Classic 2015. Ganz zu schweigen von den 35 Sonderprüfungen. Die Piloten und ihre Navigatoren pfeifen auf den warmen Ofen und fade Unterhaltung, ihre klassischen Fahrzeuge genießen keinen garagengepflegten Denkmalschutz, sondern werden durch Wetterverhältnisse gesteuert, bei denen man sprichwörtlich keinen Hund vor die Tür schicken würde. Planai Fahrer lieben die Kälte, wollen rutschen und sich auch auf Eis um hundertstel Sekunden duellieren. Angesagt ist Autofahren wie früher - ohne Lenkservo, oft nicht einmal mit Servobremsen, sicher ohne ABS und andere elektronische Gehhilfen. Kein Xenon-Licht erhellt die Straßen und starre Hinterachsen suchen Halt in verschneitem Gelände. Teilnahmeberechtigt sind Autos deren Baudatum vor dem Stichtag 31.12.1972 liegt. Das Startfeld ist auf 52 Autos beschränkt. Der Veranstalter behält sich ein Auswahlverfahren vor. Das Nenngeld pro Auto (Fahrer und Beifahrer incl. 3 Abendveranstaltungen, Verpflegung während der Fahrtage und Starterpaket) beträgt exakt 1.000 Euro. Erlaubt sind ausschließlich Straßenreifen mit normalen handelsüblichen Straßenspikes mit DOT und E-Kennzeichnung. Die Spikereifen werden bei der technischen Abnahme markiert. Auch Hanfstricke und Ketten sind ohne Beschränkungen als Traktionshilfen zugelassen. Als Wegstreckenzähler sind nur rein mechanische Geräte zugelassen. Eingecheckt wird am Freitag, 2. Januar 2015 in Gröbming, danach beginnt der Willkommens-Abend im Schloss Pichlarn. Das freie Training beginnt am Samstag, 3. Januar um 10 Uhr auf der Gröbming Trabrennbahn, gegen Mittag startet das Qualifiying mit Sonderprüfung. Am Abend geht es dann zum Prolog auf den Dachstein. Der zweite Renntag beginnt am Sonntag, 4. Januar um 9 Uhr auf dem Airfield Niederöblarn, ab 13 Uhr dann die drei Wertungsläufe inkl. Planai Bergprüfung. Abends folgt dann noch der Gleichmäßigkeitslauf und die anschließende Siegerehrung mit Abschlussabend in der Hohenhaus Tenne. Alle Programmpunkte, Nennformular und Regularien finden Sie auf der Homepage des Veranstalters unter dem nachfolgenden Link.

weitere Informationen