Paris startete heute die Retromobile

[ct-red] Jede Menge Sonderschauen, Retromobile versus Neuerscheinungen und Artcurial Auktionen, das ist die 37. Retromobile in Paris, die vom 1. bis 5. Februar 2012 auf dem Pariser Messegelände an der Porte de Versailles Frankreichs größte Oldtimermesse eröffnet hat. Eines der zentralen Themen hat auch Mercedes-Benz mit seinen Rennwagen besetzt.

Mercedes zeigt die LeMans-Siegerautos von 1952, den legendären 300 SL. Passend zum 60. Geburtstag des SL präsentiert Mercedes-Benz auf der Retromobile die damals siegreiche Baureihe W 194. Außerdem zeigen die Stuttgarter einen SSK aus dem Jahr 1931 sowie einen Sauber-Mercedes C9 von 1989. Mit letzterem gewannen die Stuttgarter 1989 ebenfalls in Le Mans. Anders die Franzosen: Citroen glänzt mit Kunst und Peugeot stellt seine 200er Serie in den Mittelpunkt. Citroen präsentiert sich unter dem Thema "Citroen und Kunst" und zeigt u.a. Arbeiten von Pierre Louys, Werbe-Zeichner von André Citroen aus den 20er und 30er Jahren sowie Zeichnungen und Skulpturen von Flamino Bertoni, der von 1932 bis 1964 bei Citroen in der Design-Abteilung arbeitete. Weitere Highlights bei Citroen sind die Künstler-Autos: Ein vom französischen Künstler Jean Pierre Lihou 1976 mit farblich abgestuften Pfeilen bemalter GS und als Gegenstück zur Vergangenheit präsentiert Citroen Survolt Concept Car, das 2010 von Francoise Nielly bemalt wurde. Peugeot nimmt den neuen 208, der ab April zu den Händlern rollt, zum Anlass, um auf der Retromobile auf die Geschichte der 200er-Serie zurückzublicken. Dafür präsentiert Peugeot auf der Retromobile die Ahnengalerie: Von der Baureihe 201 über 202, 203 und 204 bis zum Verkaufsschlager 205. Das Angebot wird so reichhaltig sein wie eh und je. Rund 300 Aussteller, darunter Clubs und Industrie, zeigen viele spektakuläre, käufliche und unverkäufliche Stücke. Wie jedes Jahr wird es auch 2012 wieder im Zuge der Retromobile am 3. Februar eine Auktion von Artcurial Motorcars geben. Der Auktionskatalog führt 80 Klassiker auf – vom 1913er Delaunay Belleville bis zum 1989er Ferrari F40 Berlinette.

weitere Informationen