Oldtimertreffen am 1. Mai auf Schloss Zeil

[ct-red] Der Motorsportclub Leutkirch (MSC) veranstaltet am Montag, 1. Mai, in Zusammenarbeit mit dem ADAC das 18. Oldtimertreffen auf Schloß Zeil. Erwartet werden zwischen 500 und 600 Fahrzeuge verschiedenster Art. Jede Fahrerin oder Beifahrerin erhält als Willkommensgruß eine Rose.

Ins Leben gerufen wurde das Treffen ursprünglich im Jahre 1998, als „Schraubertreff“. Laut dem Veranstalter seien in den besten Zeiten bis zu 1000 Oldtimer und etwa vier bis fünf Tausend Besucher angereist. Beim neuen Treffen am kommenden 1. Mai 2017 werden zwischen 500 und 600 Fahrzeuge, verschiedenster Baujahre und der unterschiedlichsten Art und das aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet. Unter anderem seien bei den bisherigen Treffen, Vehikels wie Bulldogs der Marke Lanz, verschiedene Brezel-Käfer oder ein altes Zündapp-Militärgespann aus dem Jahre 1942 angereist sowie weitere alte „Kischten“. Als ältestes Fahrzeug, das jemals beim Oldtimer-Treffen teilgenommen habe, nannte der Vorsitzende ein Cabrio der Marke Citroën aus dem Jahr 1923. Teilnehmen am Treffen können Autos, Motorräder vor dem Baujahr 1950 sowie Traktoren vor dem Baujahr 1970. Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben. Jede Dame, die selber in einem Oldtimer anreist oder Beifahrerin ist, erhält eine Rose. Überreicht wird diese unter anderem von Hans Traut, der seit 62 Jahren Mitglied im Verein ist und es sich selbstverständlich nicht nehmen lässt, am 1. Mai mit seiner BMW 250 aus dem Jahre 1952 den Buckel hoch zu knattern. Bei guter Witterung gibt es gleichzeitig eine kleine Vorkriegsausstellung mit alten Radios oder Volksempfängern von Manfred Stör zu bestaunen.

weitere Informationen