Neumann-Neander: Künstler-Designer-Konstrukteur

[ct-red] Das TMK Technik Museum Kassel eröffnete am 12. Mai 2012 eine Sonderausstellung über den in Kassel geborenen Konstrukteur Ernst Neumann-Neander, dessen Fahrmaschinen und Motorräder heute zu den Besonderheiten deutscher Technikgeschichte zählen. Die Ausstellung ist noch bis 21.10.2012 zu sehen.

Getreu dem TMK Jahresmotto 2012: „Kunst treibt Technik – Technik treibt Kunst“ zeigt die Ausstellung „Ernst Neumann-Neander – Künstler-Designer-Konstrukteur“ einen Ausschnitt der Schaffenskraft dieses genialen Erfinders, Kabarettisten, Automobilarchitekten, Konstrukteur, Maler und Illustrator. 1871 in Kassel geboren verstarb Neumann-Neander in Düren (Köln-Aachen), wo er die letzten Jahrzehnte mit seinem Konstruktionsbüro tätig war. Von ihm stammt u.a. auch die Konstruktion des einzigen Opel Motorrads und die Leichtbauweise im Motorradbau mit Duralumin. Ernst Neumann-Neanders außergewöhnliche Fahrmaschinen, Mischungen aus Kleinwagen, Zweirad und Dreirad spannen den Bogen zum Automobilbau. 16 Original-Motorräder, Fahrmaschinen, Motorkatze, Konstruktionszeichnungen, viele Graphiken, Plakate und Entwürfe werden im TMK in Kassel noch bis 21.10.2012 präsentiert. Die im TMK gezeigte Ausstellung ist im Schaudepot, eine alte Halle der Henschelwerke untergebracht. Neben den wegweisenden Motorrädern aus Neander-Produktion sind auch vier seiner außergewöhnlichen „Fahrmaschinen“ ausgestellt. Insgesamt umfasst die Ausstellung 16 Exponate. Adresse, Öffnungszeiten und erste Eindrücke zur Ausstellung finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen