Name ändert sich, Leidenschaft bleibt

[GTÜ] Man trifft sich auf der Motorworld Classics Bodensee vom 25. Bis 27. Mai 2018 in Friedrichshafen. „Der Name ändert sich, die Leidenschaft bleibt.“ Mit diesem Slogan geht die Oldtimermesse in diesem Jahr erstmals an den Start. Aus der “Klassikwelt Bodensee” wurde jetzt die “Motorworld Classics Bodensee.”

Nicht nur der Oldtimer-Handel ist weiterhin ein wichtiges Thema, auch der Szenetreff unter dem Slogan Look & feel spielt eine wichtige Rolle. Das Konzept der Oldtimermesse am Bodensee bleibt individuell und speziell. Keine andere Messe ihrer Art in Deutschland bietet eine Mischung aus klassischer Mobilitätskultur. Die Motorworld Classics Bodensee zelebriert klassische Mobilität und kombiniert die fachliche Verkaufsmesse mit einem dynamischen Event. 800 Aussteller – 100 Marken-Clubs Auf dem Messegelände sind exklusive Sammlerfahrzeuge neben Oldtimern für das kleine Budget im Angebot. Über 800 Aussteller, darunter 100 Marken-Clubs und Teilnehmer sind auf dem Messegelände in zehn Hallen auf 85 000 qm Fläche präsent. Erwartet werden rund 40 000 Besucher an drei Messetagen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich. Das Angebot erstreckt sich von automobilen Raritäten über Motorräder und rassige Riva Boote bis hin zu klassischen Accessoires für Oldtimerfahrer. Uhren, Fahrerbekleidung, Oldtimer Rallyes und Angebote rund ums Reisen sowie diverse Sonderschauen wie Nippon Classics, AMG, Wankel und 80 Jahre Käfer runden das Programm ab. Sonderschau Nippon Classics Nippon Classics setzt rund 50 seltene Klassiker aus dem Land der aufgehenden Sonne stilgerecht in Szene. Vom Mazda, Cosmo 100 Sport S mit Wankelmotor unter der Haube des zweisitzigen Sportcoupés über seltene Youngtimer bis hin zu den klassischen Big Bikes der siebziger Jahre, ist alles vertreten. Eine weitere Sonderschau zeigt das Schaffen von Felix Wankel. Der berühmte Kreiskolben Wankelmotor ist nicht nur Oldtimerfans ein Begriff. Im Rahmen einer Sonderschau auf dem Stand von Boxenstop soll die Motorenentwicklung umfassend dargestellt werden. Bei der Airshow mit Klassikern der Luftfahrt wird der Menschheitstraum vom Fliegen hautnah erlebbar. Neben der Sonderschau seltener historischer Flugzeuge in der Hangar-Halle A3, starten täglich ab 14:30 Uhr Piloten zu einer halbstündigen Airshow. Neu ist auch das Konzept Park-Arena. Dass die Besucher ihre automobilen Schätze direkt zwischen den Messehallen parken können, ist eine Spezialität der Oldtimermesse am Bodensee: Das eigene Fahrzeug im Blickpunkt der Besucher zu sehen, macht stolz. Damit die Vergabe der Plätze fair verläuft und auch Teilnehmer mit einer weiten Anreise eine Chance auf einen Standplatz haben, wurde das System für die Vergabe der Parkplätze optimiert. Erstmals gibt es dieses Jahr drei unterschiedliche Parkzonen, von denen alle profitieren. Alle Highlights der Messe, Öffnungszeiten, Anfahrten und Preise sowie das komplette Programm finden Besucher unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen