Moto Retro Wieze zeigt Italien-Bikes

[ct-red] die Moto Retro Wieze startet am 09. und 10. Februar 2019 mit MV Agusta und Moto Morini. Gezeigt wird unter anderem italienisches Design mit raffinierten 50 ccm Verlockungen aus italienischer Bikerproduktion.

Italien war traditionell ein Flickenteppich aus Königreichen und Stadtstaaten, die einige Schlachten untereinander führten. Im zwanzigsten Jahrhundert verlagerte sich diese Rivalität auf die zahlreichen italienischen Straßenkreise, auf denen die großen italienischen Familien mit den raffiniertesten Motorrädern sich gegenseitig Ehre und Ruhm erringen wollten. Als Graf Dominico Agusta die Gelegenheit sah, den Ingenieur Remor und seinen damaligen Assistenten Arthuro Magni bei Gilera abzuwerben, sollten 256 GP-Siege, 75 Weltmeistertitel und der ewige Ruhm für italienische Motorräder geholt worden sein. Dies ist natürlich auf das Können und die Professionalität der besten Piloten der Welt wie Sir John Surtees, Mike Hailwood, Giacomo Agostini u.a. zurückzuführen! Der Gründer Alfonso Morini holte die superprogressive Firma Lambertini ein, die ihn bei seiner Entwicklungsarbeit unterstützte. Tarquinio Provini auf der 250 Bialbero, der Weltmeistertitel von Honda und Jim Redman im Jahr 1963. Bis heute werden der Markenname und der Ruhm dieser beiden berühmten verschwundenen Marken weiterhin gefördert, indem Motoren unter diesem Namen auf den Markt gebracht werden. Wie üblich stimmen einige Aussteller mit ihrem Angebot zum Thema der Expo überein, so dass es neben einigen zum Verkauf angebotenen italienischen Motoren auch viele Ersatzteile von MV Agusta, Moto Morini und anderen Marken wie Ducati geben wird.

weitere Informationen