Mit „Heinkel Touristen“ rund um den Edersee

[ct-red] Was gut war sollte wiederholt werden. Bereits zum zweiten Mal führt der Heinkel-Club Deutschland seine erfolgreiche Touristikveranstaltung im Stil der 1950-er Jahre durch. Die reise- und erlebnishungrige Heinkelgemeinde macht in diesem Jahr das Gebiet rund um den Edersee mit ihren Klassikrollern unsicher.

Vom Mittwoch, 3. August bis zum Sonntag, 7. August 2011, werden nicht nur Kilometer auf das Zählwerk gespult, sondern es wird auch Kultur im Hessenland getankt. Die Stadtführung durch die mittelalterliche Innenstadt von Fritzlar, Ausfahrten um den Edersee über Schloss Waldeck und Bad Wildungen, Besichtigung des Wasserkraftwerks an der Sperrmauer und eine Schiffsfahrt auf dem Edersee sind nur einige Programmpunkte des reich gespickten Programms. "Alt und jung zusammenbringen, gemeinsam Spaß haben, das Reiseland Deutschland entdecken, dem Heinkel Roller mal wieder richtig die Sporen geben…", das sind, so Markus Schlaugat, Touristikleiter des Heinkel-Club Deutschland e.V., nur einige Gründe für die Beliebtheit der Veranstaltung. Und das Konzept gibt den Heinkel-Freunden recht: die Ausfahrt ist bereits voll gebucht – keine Chance mehr für Nachzügler. Veranstalter ist der Heinkel-Club Deutschland e.V., der mit seinem vielfältigen Angebot auch im 30-ten Jahr seines Bestehens seinen über 4.000 Mitgliedern immer etwas Neues zu bieten hat. Mit einer clubeigenen Ersatzteilversorgung bietet der Club ohne jegliche Herstellerunterstützung eine beachtliche Bandbreite an Leistungen an, die vom Heinkel Motorsport mit Trial, Gleichmäßigkeitsläufen und Geschicklichkeitsturnieren bis hin zu den traditionellen internationalen Heinkeltreffen reichen. Die vereinseigene "Heinkel-Fahrzeugteile-Vertriebs GmbH" versorgt alle Mitglieder mit den nötigen Ersatzteilen. Hier lagern abrufbereit über 3000 verschiedene Ersatzteilpositionen und sorgen somit für den Erhalt der vor über 50 Jahren produzierten Fahrzeuge.

weitere Informationen