„Mensch in Fahrt“ – Ausstellung in Berlin

[ct-red] Am 13. Mai wird auf 1.400 Quadratmetern die neue Dauerausstellung des Deutschen Technikmuseums zur Geschichte der Mobilität eröffnet:„Mensch in Fahrt – unterwegs mit Auto & Co.“ "Mensch in Fahrt" präsentiert innovative und außergewöhnliche Exponate.

Zugleich ist dies der erste Schritt der Museumserweiterung Technoversum in der Ladestraße des ehemaligen Anhalter Güterbahnhofs. Neben einem Mix aus Kutschen, Fahr- und Motorrädern werden insgesamt 30 Automobile ausgestellt: Vom aufregend gestylten Colani GT (1964) bis zum luxuriösen Mercedes Nürburg, vom VW Käfer (1951) bis zum stromlinienförmigen Saab (1951). Einen besonderen Schwerpunkt bilden Elektrofahrzeuge in der Ausstellung. Sie machen deutlich, dass das Monopol des Verbrennungsmotors schon bald gebrochen sein wird, so die Macher der Ausstellung. Die Abteilung Straßenverkehr des Museums umfasst eine der umfangreichsten und vielfältigsten Sammlungen des Deutschen Technikmuseums. Mehr als 200 Pkw und Lkw, rund 250 Motorräder und über 300 Fahrräder gehören zum Bestand. Vertiefende Informationen und erste Einblicke in die Ausstellung finden Sie unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen