Memorial Bergrennen Steckborn neu aufgelegt

[ct-red] Freunde klassischer Fahrzeuge kommen am Jubiläums-Memorial Bergrennen Steckborn-Eichhölzli vom 26.-27.09.2015 voll auf ihre Kosten. Nicht nur das das Siegerfahrzeug von 1955 am Start ist, sondern insgesamt haben sich bereits 250 Fahrzeuge angemeldet – darunter 30 Motorräder.

Das Memorial Bergrennen Steckborn-Eichhölzli hat bereits über 250 Nennungen von Fahrzeugen, die mindestens 30 Jahre alt sein müssen. Bei den Motorrädern ist derzeit eine 350 Terrot HSS, von 1929 und eine Indian Scout 101 des gleichen Jahrgangs die älteste Meldung. Das Feld der Vorkriegswagen ist gut bestückt mit beispielsweise einem Buick D45 von 1916, einem Bugatti T 35 von 1929, einem MG F2 von 1932 und einem Maserati 8CM von 1933. Zweitältester Teilnehmer ist ein La France Typ 12 aus dem Jahre 1917, der rund 14,5 Liter Hubraum aufweist (siehe Foto). Vor 60 Jahren hat das erste Rennen auf der Bergstrecke von Steckborn zum Eichhözli stattgefunden, und aus dieser Zeit sind naturgemäss sehr viele Fahrzeuge vertreten. Als Sensation zu werten ist aber die Teilnahme des Siegerfahrzeugs von 1955, einem 1949er Jaguar XK120 Alu, der damals von Bätsch Scherrer pilotiert und zum Sieg gefahren wurde. Doch auch der damals von Robert Jenny auf den zweiten Platz gefahrene 1950er Jaguar XK120 wird sich dieses Jahr in Steckborn präsentieren und ebenfalls sein Leistungsvermögen demonstrieren. Zudem ist ein zweiter XK120 mit Aluminiumkarosserie gemeldet, ebenfalls ein Jahrgang 1949. An beiden Veranstaltungstagen finden jeweils zwei bis drei Läufe aller drei Kategorien statt: In der Kategorie „Memorial Performance“ werden trotz Verzicht auf Zeitnahme individuelle sportliche Leistungen erwartet. Alle Informationen zu dieser Neuauflage der Bergrennen Steckborn – Eichhölzli finden Sie auf der Homepage des Veranstalters unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen