Mehr Service für Sicherheit in Halle 4

[GTÜ] „Mehr Service für Sicherheit“ – unter diesem Motto präsentiert sich die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung auf der IAA Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main vom 19. bis 27. September am Stand D 30 in Halle 4 und in Halle 6.1, Stand A50.

Neben nützlichen Tipps und Informationen rund um die Fahrzeugsicherheit, sind die zentralen Themen die amtliche Fahrzeuguntersuchung, der Einsatz des neuen HU-Adapters, Unfall- und Wertgutachten sowie die aktuellen Fahrerassistenzsysteme. Darüber hinaus informieren die GTÜ-Experten Fachbesucher über die neuen Scheinwerfereinstellrichtlinien bei der HU, die Typ- und Einzelgenehmigung des Technischen Dienstes, Werkstatttests sowie das Gebrauchtwagenmanagement. Als Full-Service-Dienstleister für Autohäuser und Kfz-Betriebe bietet die GTÜ neben dem Werkstattportal, Schaden- und Unfallanalysegutachten, Gebrauchtwagenmanagement, der Online-Marktwertanalyse für Oldtimer und der Anlagensicherheit auch individuelle Erfolgslösungen an. Dazu gehören Qualitätscheck für Services von Kfz-Betrieben und die QM-Zertifizierung ebenso wie die Beratung in Sachen Umweltschutz im Kfz-Betrieb und das GTÜ-Umweltsiegel. Klassikerthemen in Halle 6.1 Dem Thema klassische Fahrzeuge widmet sich der GTÜ-Infostand auf der Oldtimer-Aktionsfläche des AvD in Halle 6.1, Stand A 50. Dort stehen die GTÜ-Experten Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die Klassiker und informieren über die neuen Oldtimergutachten nach „System GTÜ“. Die Aktionsfläche Oldtimer ist dem 111 jährigem Jubiläum des Motorsports gewidmet. Gemeinsam mit AvD, VDA und Zentralverband des Automobilhandwerks präsentiert die GTÜ wissenswertes zu den Dienstleistungen des GTÜ Oldtimerservices.

weitere Informationen