Mazda-Museum öffnet 2017 in Augsburg

[ct-red] Die Wankel-Technik von Mazda zu Gast in Augsburg. Fans der Marke Mazda bekommen eine neue Pilgerstätte. Wer in die Welt von Mazda eintauchen will, musste bislang in das hauseigene Museum nach Japan. Nun wird die Geschichte von Mazda samt historischer Fahrzeuge auch in Augsburg erlebbar.

Aktuell betreibt Mazda in Japan ein eigenes Museum, nun wird die Geschichte des Herstellers aus Hiroshima mit dem „Mazda Classic – Automobil Museum Frey“ auch in Augsburg erlebbar. Auf 1500 Quadratmetern sind 60 bis 70 Exemplare aus der über 140 Mazda-Fahrzeuge zählenden Sammlung des Augsburger Händlers Frey zu sehen. Im Frühjahr 2017 öffnet das Museum seine Tore. Gezeigt werden unter anderem alle jemals produzierten Mazda-Modelle mit Wankelmotor. Beginnend mit dem Cosmo Sport, bis hin zu verschiedenen RX-Modellen aus den 70er, 80er und 90er Jahren über Rotary Pick-up Abschleppwagen oder dem Parkway Bus. Neben den Fahrzeugen wird den Besuchern auch die Geschichte des Wankelmotors und dessen Massenproduktion präsentiert. Ausgestellt werden auch verschiedene Modelle, die nie offiziell in Deutschland verkauft worden sind. So etwa der K360, ein dreirädriger Leicht-Lkw und der erste Mazda-Pkw R360 Coupe von 1960, das Familia 1000 Coupe von 1966, der Luce RX87 von 1969 oder der AZ-1 von 1992. Mehr Informationen zum Museum finden Sie unter dem nachfolgenden Link.

weitere Informationen