Leben im Rennsport: Röhrl im ZeitHaus

[ct-red] Noch bis Jahresende zu sehen: die Ausstellung „Ein Leben im Rennsport – die Rallye-Legende Walter Röhrl" im ZeitHaus zu seinem 70ten Geburtstag. Stationen seiner Karriere, verschiedene Originalfahrzeuge, besondere Exponate und Bilder geben Einblicke in den Lebensweg des erfolgreichen Rallyefahrers.

Der Kultfilm „Vollgasakrobat" von Helmut Deimel mit Originalaufnahmen aus der Motorsportkarriere des zweifachen Rallye-Weltmeisters ist ebenfalls im ZeitHaus zu sehen. Die Ausstellung „Ein Leben im Rennsport – die Rallye-Legende Walter Röhrl" im ZeitHaus der Autostadt zeigt eine imposante Rallye-Karriere in Zeitsprüngen. Besucher können Originalfahrzeuge wie den Ford Capri RS von 1972, auf dem Röhrl bei der Olympia-Rallye überraschte, bis hin zum Audi Sport Quattro S1/E2 bestaunen, mit dem der Ausnahmesportler 1985 auf der Rallye in San Remo einen überragenden Sieg erzielte. Ergänzt wird die Ausstellung durch die Exponate eines sogenannten „Aufschriebs", einer originalen Gebrauchsanweisung für die Rallye-Strecke, sowie eines von Röhrls Rennrädern, das der begeisterte Rennradfahrer nutzte um sich für die Rallye-Prüfungen körperlich fit zu halten. Der 61-minütige Film „Vollgasakrobat" von Helmut Deimel bietet Besuchern des ZeitHauses die Möglichkeit, die bewegende Motorsportkarriere des zweifachen Rallye-Weltmeisters nachzuerleben.

weitere Informationen