Laverda, Auwärter und Holz-Gas-Antrieb

[ct-red] Die Alfred Kärcher Halle (Halle 8) der Retro Classics in Stuttgart bietet in diesem Jahr die weltweit größte Präsentation der legendären Marke Laverda. Etwa 40 bis 50 Motorräder werden zu sehen sein, fachkundig kommentiert und erklärt von keinem Geringeren als von Piero Laverda.

Er selbst bringt die legendäre V6 Rennmaschine aus dem Jahre 1978 mit. Die V6 Rennmaschine stellte beim legendären 24 Stunden Rennen in Le Castellet/ Frankreich den absoluten Geschwindigkeitsrekord, weit vor den japanischen Konkurrenten, auf. Die Ausstellung Laverda in Halle 8 ist also ein echtes Novum für Freunde von zweirädrigen Klassikern. Als weiterer Namen ist die Firma Auwärter über alle Landesgrenzen hinweg bekannt. War der Tourismus anfänglich von den Ausfahrten nach Italien, Griechenland, Spanien und für damalige Verhältnisse weitere exotische Reiseziele von den Erkundigungen in einem Bus, meist einem Auwärter, geprägt. Insbesondere der Mercedes O 319 Kleinbus aus den 1950er Jahren war ein Multitalent, ob als Lastenträger für Handwerker, Lieferwagen für Postsäcke oder Wurst und Gemüse für die Märkte, oder bei der Feuerwehr als Lebensretter, der O319 war ein Multitalent. Ein solches, mit Erinnerungen behaftetes, Modell wird von der Firma Auwärter in drei unterschiedlichen Zuständen präsentiert. Ein weiteres Highlight in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) sind die Holz-Gas-Fahrzeuge. Eher bekannt als Schlepper, Traktor oder Bulldozer, denn Schlepper sind schon mit allen Kraftstoffen gefahren. Aber mit Holz? Auch damit. In einer Sonderausstellung wird ein fast vergessenes Kapitel deutscher Technik-Geschichte wieder ans Licht gebracht. Die Retro Classic findet vom 17. bis 20. März 2016 auf dem Gelände der Messe Stuttgart statt.

weitere Informationen