Kreidler: Kultmopeds noch bis 01. Dezember

[ct-red] Die seit März 2014 im Auto & Technik Museum Sinsheim aufgebaute Sonderausstellung Kreidler, ist noch bis 01. Dezember 2014 zu sehen. Freunde der 50 Kubik-Renner sollten sich das nicht entgehen lassen, denn in dieser Form wird es das so bald nicht mehr zu sehen sein.

Im Rahmen einer Sonderausstellung zeigt das Auto & Technik Museum Sinsheim zahlreiche Mopeds und seltene Ausstellungsstücke der Marke Kreidler. Unter den zahlreichen Exponaten sind auch einige kuriose Umbauten der sogenannten „Schwabenpfeile“ zu finden. Über eine Million Fahrzeuge produzierte die Firma Kreidler in Kornwestheim bei Stuttgart von 1951 bis 1982 an verschiedenen Standorten. Dabei setzte sie nachhaltige Trends und war mit technischen Innovationen den Mitbewerbern oft einen Schritt voraus. Neben zahlreichen Welt- und Geschwindigkeitsrekord-Maschinen, zeigt die Ausstellung ein weiteres Glanzstück der Sammlung - die legendäre „Kreidler Zigarre“ (siehe Foto). Mit diesem Fahrzeug stellten die Kreidler-Ingenieure mit dem Fahrer Rudolf Kunz im Jahre 1965 auf dem Bonneville Salzsee in Utah / USA die fantastischen Geschwindigkeits-Weltrekorde für 50-ccm-Motorräder auf. Die während der Rekordfahrten erreichte Höchstgeschwindigkeit lag bei sagenhaften 210,634 km/h. Kreidler war auch Ausdruck jugendlichen Lebensgefühls. Passend zur Fahrzeugausstellung geben zahlreiche, aufwendig dekorierte Vitrinen Einblick in die Jugendkultur, in der die Entfaltung der persönlichen Freiheit immer wichtiger wurde. Die Ausstellung "Kreidler - Die Kultmopeds" ist noch bis 1. Dezember 2014 täglich von 9 bis 18 Uhr zu sehen. Der Besuch der Sonderausstellung ist im Gesamteintrittspreis des Museums enthalten.

weitere Informationen