Klassikertreffen in der Opel-Stadt

[ct-red] Zwischen Mainufer und Opelwerk begann 2001 das erste Klassikertreffen an den Opelvillen. Was damals mit 40 Teilnehmern begann bringt heute rund 20.000 Besucher mit 1.600 Teilnehmerfahrzeugen zum größten eintägigen Oldtimertreffen in Deutschland zusammen.

Das Treffen an den Opel-Villen macht die Opel-Stadt Rüsselsheim auch am 24. Juni 2018 zum automobilen Freilichtmuseum. Bei der 18. Auflage der für Teilnehmer kostenlosen Veranstaltung spielt natürlich der Jubilar Opel GT eine große Rolle, der seinen 50. Geburtstag begeht. Doch es wird auch an die Avus-Fahrt des Rak2 mit Raketenantrieb vor 90 Jahren erinnert: Zu sehen ist ein originalgetreuer Nachbau des Versuchs-Renners von 1928 sowie das auf einer Opel-„Motoclub“ basierende Raketen-Motorrad. In die Rolle von Fritz von Opel als Fahrer können sich heute die Besucher mit einem „Stummel-Rak2“ versetzen. Auch wenn Opel natürlich die Hauptrolle spielt, so sind selbstverständlich auch Klassiker anderer Marken gerne gesehen – und waren in den letzten Jahren auch reichlich vertreten. Alle Informationen sowie die Anfahrt und Parkmöglichkeiten rund um das Klassikertreffen an den Opel-Villen finden Interessierte Klassikerfreunde unter dem weiterführenden Link.

weitere Informationen