Jaguar Legenden einmal selbst fahren

[ct-red] In einer wohl einmaligen Aktion für Fans der Marke Jaguar bietet die Klassikabteilung „Jaguar Heritage“ auf dem 81 Hektor großen Testgelände von Fen End in Warwickshire in England die Möglichkeit, eine von neun Jaguar-Legenden selbst zu steuern.

Buchbar sind neben den Klassikern Mk2, E-Type oder XK auch die Rennlegenden D-Type oder C-Type. Rückblende: Es ist noch nicht lange her, dass Jaguar Mitte des Jahres aus einer privaten Oldtimer-Sammlung 543 britische Klassiker aufgekauft hat. Für einige der Schätzchen hat Jaguar Heritage – die Klassik-Abteilung der britischen Traditionsmarke – nun das optimale Einsatzgebiet gefunden: Fans der Marke dürften die seltenen Oldtimer fahren. Ab umgerechnet 120 Euro kann man hinter dem Steuer einer dieser Legenden Platz nehmen. Renn- und Sportwagenmodelle aus einer Zeitspanne von mehr als 100 Jahren stehen zur Wahl. Zum Beispiel die Le-Mans-Ikone D-Type aus den 50er Jahren, bei der ein Instruktor auf dem Beifahrersitz unterstützt. Für 30 Minuten mit den beiden Ikonen D-Type und C-Type werden umgerechnet rund 350 Euro fällig. Eine Stunde mit dem Sportwagen E-Type Series I und II liegt bei etwa 315 Euro. Die teuerste Testfahrt kostet umgerechnet 2.500 Euro und dauert einen ganzen Tag. Neun Jaguar-Legenden stehen auf der Sonderseite im Internet unter www.jaguarheritagedriving.com zur Auswahl. Ein Mittagessen, zu dem die Teilnehmer chauffiert werden, ist natürlich inklusive. Alle Fahrzeuge, Preise und Konditionen finden Sie unter dem weiterführenden Link am Ende dieser News.

weitere Informationen