Jaguar Heritage Racing zum 90. Geburtstag gegründet

[ct-red] Jaguar hat ein eigenes Team für den Einsatz historischer Rennwagen gegründet. Passend zum 90. Geburtstag wird die Jaguar Heritage Racing in 2012 an der Mille Miglia, beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring und beim Goodwood Revival Metting in England teilnehmen.

Zum Einsatz sollen Jaguar C-Type und D-Type Rennwagen kommen, wie sie in den 1950er Jahren unter anderen fünfmal in Le Mans gewannen. Als Medienpartner für Jaguar Heritage Racing hat das Unternehmen den Nachrichtensender CNN gewonnen. Anläßlich einer Pressekonferenz zum Auftakt der Jaguar Heritage Racing in London, waren die Rennsportlegenden Stirling Moss (82) und Norman Dewis (91) anwesend. Adrian Hallmark (Global Brand Director, Jaguar Cars) stellte die Bedeutung des Klassik-Rennteams als essentiellen Bestandteil der Jaguar Historie vor, die mit ihren Rennerfolgen und technischen Neuerungen im Rennsport stets die Entwicklung neuer Technologien hervorbrachten. Beispielsweise die Entwicklung der Scheibenbremse, die Jaguar als erster Hersteller weltweit vor 60 Jahren erstmals bei einem Rennen in einem C-Type einsetzte. Nach rund 55 Jahren Abwesenheit werden erstmals werksunterstützte Jaguar C-Type und D-Type auf legendären Rennstrecken wie Goodwood und dem Nürburgring wieder freien Auslauf genießen können. Der erste Termin für Jaguar Heritage Racing ist jedoch in Italien: bei der Mille Miglia (17. – 20. Mai 2012). Vor 60 Jahren führte die legendäre Rundfahrt von Brescia nach Rom und zurück. Stirling Moss sowie Jaguar Cheftester Norman Dewis fuhren damals gemeinsam den ersten C-Type mit Scheibenbremsen. Nur wenige Wochen später gelang Moss in Reims mit einem solchen Fahrzeug bereits der erste Sieg für Jaguar. Die Vorbereitung der Motorsport-Helden sowie die gesamte Einsatzplanung und Logistik der Jaguar Heritage Racing ist bei der JD Classics aus Maldon (Essex) angesiedelt. Für die Mille Miglia bereiten die Jaguar-Spezialisten auch zwei Jaguar XK 120 Baujahr 1952 vor – darunter jenes Rekordfahrzeug mit Coupé-Karosserie (LWK 707), das als „Seven days, seven nights“-XK berühmt wurde. CNN wird während der Saison regelmäßig in Beiträgen von 1:30 Minuten Länge über die aktuellen Aktivitäten des Jaguar-Rennstalls berichten.

weitere Informationen