Internationale Rallye Bad Homburg Historic

[ct-red] Ob Gordon-Bennet - oder Kaiserpreis-Rennen, Herkomer- oder Prinz-Heinrich-Fahrt: Bad Homburg hat ein Herz für Automobil-Wettbewerbe. Jeweils am ersten Sonntag im Juli, also am 05. Juli 2015, werden die Teams zur Internationalen Rallye Bad Homburg Historic aufbrechen.

Bad Homburg wird dann wieder mit den Teilnehmerfahrzeugen in ein Freilichtmuseum der Automobilgeschichte verwandeln werden. Bereits 1921 wurden die Bad Homburger Autotage aus der Taufe gehoben, aus denen sich nach dem zweiten Weltkrieg 1955 die Rallye Bad Homburg entwickelte. Diese Rallye wurde vom Frankfurter Automobilclub (FAC) bis 1969 durchweg als Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft mit internationaler Beteiligung durchgeführt. Neben zwei Nachtbergprüfungen gab es eine Bergprüfung am Samstagmorgen mit Start in Oberursel an der Hohemark und dem Ziel am Sandplacken. Die Teilnehmer hatten bei dieser Rallye Strecken insgesamt bis zu 1200 km zu bewältigen! Beim Revival, der Rallye Bad Homburg Historic, sind die sportlichen Akzente etwas anders gesetzt. Die Aufgabenstellung und die Streckenlänge mit ca. 200 km wurde dem Alter und Leistungsvermögen der bis zu 80 Jahre alten Fahrzeugen angepasst. Die Veranstaltung ist offen für Automobile bis Baujahr 1972 und Motorräder bis Baujahr 1968. Am 5. Juli 2015 werden die Teilnehmer nach einem zünftigen Frühstück auf den Weg durch den Taunus und seine angrenzenden Regionen geschickt. Als Orientierungshilfe gibt es ein Bordbuch mit Kartenskizzen und Chinesenzeichen. Im Rahmen der Mittagspause findet eine Fahrprüfung statt. Am Ziel in Bad Homburg, werden die ersten Fahrzeuge am Nachmittag ab ca. 16:00 Uhr erwartet. Hier bietet sich Besuchern eine gute Möglichkeit, die Fahrzeuge zu bewundern und die Piloten zu deren Geschichte und technischen Details zu befragen.

weitere Informationen