InterClassics Brüssel präsentiert „Big Five“

[ct-red] 15 preisgekrönte Exemplare aus europäischen Automobilmuseen, den sogenannten „Big Five-Museen“ werden vom 17. bis 19. November 2017 auf der InterClassics in Brüssel präsentiert. Die fünf führenden europäischen Automobilmuseen werden bei der dritten Ausgabe der InterClassics in Brüssel das Leitthema bilden.

Letzte Woche trafen sich die fünf Museumsdirektoren im National Motor Museum in Beaulieu (UK), um sich auf ihre gemeinsame Teilnahme an der InterClassics in Brüssel vorzubereiten. Einzigartige Exponate aus fünf Ländern werden unter dem Dach der InterClassics Brüssel auf der Brüssel Expo zu sehen sein. Jedes Museum präsentiert drei seiner besten Autos während der InterClassics in Brüssel. Mit dabei in Halle 1 ein Bentley 4½ Liter Kompressor aus dem Jahre 1930, den das Nationale Motormuseum Beaulieu aus Grßbritanien zeigt. Ein Talbot-Lago (T150 SS Teardrop Coupe von Figoni & Falaschi aus dem Jahre 1937 kommt vom Louwman Museum Den Haag aus den Niederlanden. Ein Bugatti Typ 46 aus dem Jahre 1933 kommt vom Cité de l´Automobile der Sammlung Schlumpf aus Mulhouse in Frankreich. Der Cisitalia 202 SMM Nuvolari aus dem Jahre 1947 wird das Museo dell´Automobile in Turin (Italien) beisteuern. Und ein Minerva OO Vaden Plas aus dem Jahre 1921 kommt vom Autoworld Museum in Brüssel (Belgien). Daneben bietet die InterClassics erneut ein reichhaltiges Angebot an Komplettfahrzeugen, Teilen und Automobilia. Das Tagesticket kostet 15 Euro. Geöffnet ist jeweils ab 10 Uhr, Freitag bis 20 Uhr und am Wochenende bis 18 Uhr.

weitere Informationen