IAA 2013: Sonderausstellung der Altstars

[ct-red] Verbrauchsreduzierte Automobile, Elektroantrieb oder jede Menge elektronische Assistenz- oder Frühwarnsystem sollten eigentlich die entscheidenden Themen der IAA (12.-22.September 2013) sein. Statt dessen stehlen die Altstars der Messe in Halle 3.1 der Gegenwart die Show. Hier steht war vor 30 Jahren faszinierte - und heute historisch geadelt wird.

Zu sehen ist der erste BMW mit Dieselmotor (wir berichteten), eine Limousine mit permanenten Allrad-Antrieb und ein Sportcoupe mit eigenem Bordcomputer. Die Sonderschau "Die Stars von 1983" zeigt Premieren der IAA jener Zeit, die heute in gutem Zustand sofort eine H-Zulassung erhalten würden. Es sind Klassiker, auch wenn einige Fahrzeuge immer noch modern anmuten, anstatt ein erhaltenswertes Kulturgut im Sinne eines Oldtimers darzustellen. Neben dem VW Golf II von 1983 ist da auch der Mercedes 190 E zu nennen, denen man eher zutraute im Rahmen der Abwrackprämie von der Straße zu verschwinden, anstatt heute als gefeierter Klassiker im Rahmen einer Sonderschau aufzutauchen. Das gilt auch für den Renault Fuego Turbo, von dem heute gerade mal noch 112 Fahrzeuge in Deutschland zugelassen sind. Insgesamt 18 Exponate werden auf den 1.000 Quadratmetern gezeigt, darunter auch Opel Monza GSE oder Lancia Beta Coupé VX. Durchgeführt wird diese Altstars-Versammlung von den Oldtimer-Experten des ADAC, VDA und ZDK, die mit dem IAA-Besuchern darüber diskutieren wollen, wie viel Klassiker-Potenzial in den junggebliebenen Altstars steckt.

weitere Informationen