Hockenheim Classics und Motorradmeisterschaft

[ct-red] Die Deutsche Historische Motorradmeisterschaft findet ihren Höhepunkt in Hockenheim. Im September startet das große Finale der Deutsche Historischen Motorradmeisterschaft im Rahmen der 34. Hockenheim-Classic. Am 3.-4. September 2011 werden über vierhundert Motorräder und Gespanne erwartet.

Es handelt sich um die größte Veranstaltung des Veteranen Fahrzeug Verband, die zusammen mit dem Badischen Motorsport-Club Hockenheim e. V. ausgetragen wird und bei der die Startplätze bereits seit Wochen ausgebucht sind. An diesem Wochenende werden der 10. und 11., und damit vorletzten Wertungsläufe zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft ausgetragen. Dabei starten in 18 Solo und 5 Gespannklassen rund 85 Jahre Motorradsportgeschichte. Die älteste Klasse stammt aus den Vorkriegsjahren ab 1920, mit sehenswerten historischen Motorrädern. Die Baualtersgrenze liegt bei 1983, bei Prototypen und reinen Rennsportmaschinen bei 1989. Es werden alle Hub-raumklassen von 50 - 1000 ccm geboten. Namen wie AJS, Norton, Triumph, Ducati, MV Augusta, Honda, Yamaha, Suzuki und natürlich BMW sowie viele andere Marken aus der Geschichte des Motorsport stehen am Start und können hautnah im Fahrerlager besichtigt werden, wobei auch die Fahrer dem Publikum Rede und Antwort stehen werden. Ebenso vielfältig wie die Motorräder sind auch die Fahrer. So ist der jüngste Fahrer erst 18, der älteste Fahrer 73 Jahre alt. Darunter werden viele internationale Rennsportgrößen wie Dieter Braun, Jim Redman oder John Blanchert, um nur drei Namen zu nennen, der Veran-staltung beiwohnen. Im Rahmenprogramm starten historische Rennmotorräder aus dem Hockenheim-Museum mit vielen Persönlichkeiten aus der Rennsportszene.

weitere Informationen