Historischer Rennsport: Porsche Kremer Racing und Motul

[ct-red] Vor 50 Jahren gründeten die Brüdern Erwin und Manfred Kremer ihr Unternehmen Porsche Kremer Racing. Mit ihm seit vielen Jahren verbunden: Motul. Neben dem eigentlichen Rennsport baut das Unternehmen auch historische Rennfahrzeuge neu auf und schlägt damit die Brücke zwischen Historie und Neuzeit.

Auch hier steht Motul Kremer Racing als Technologiepartner zur Seite. Erst Anfang November landete der Traditionsrennstall beim Saisonabschluss der Youngtimerrallye Köln-Ahrweiler mit seinem speziell für diese Veranstaltung aufgebauten Porsche 911 SC auf einem stolzen vierten Gesamtplatz – der beste Porsche im Gesamtklassement. „Die Erfolge des Kremer Racing Teams basieren nicht nur auf höchstem technischen Know-how und einer langjährigen Erfahrung im Rennsport, sondern auch auf dem Topqualitätsniveau seiner Zulieferer", erklärt Eberhard A. Baunach, Inhaber von Porsche Kremer Racing. Nicht zuletzt dank zahlreicher Erfolge im Rennsport – Daytona-Sieger 1995, Le-Mans-Sieger 1979, Sieger der 24-Stunden-Spa, dreimaliger Europameister, dreimaliger Interseriemeister, elfmaliger Porsche-Cup-Sieger und Deutscher Rennsportmeister – ist Kremer eine feste Größe im internationalen Motorsport. „Für uns ist das zusätzliche Engagement bei Kremer Racing im Bereich Neuaufbau historischer Rennfahrzeuge ein klarer Beleg für unsere hohe Akzeptanz in der Klassikszene.

weitere Informationen