Historie der S-Klassen auf der Retro Classics

[ct-red] In einer gemeinsamen Präsentation von Mercedes-Benz Classic und den offiziell anerkannten Markenklubs in Deutschland wird auf der Retro Classics 2013 in Stuttgart, die Historie der S-Klasse in Halle 7 vom 7. bis 10. März zu sehen sein.

Der Classic-Bereich des ältesten Automobilherstellers der Welt und die Markenklubs im Zeichen des Sterns zeigen eine starke Präsenz auf 2400 Quadratmeter Fläche. In diesem Jahr tritt Mercedes-Benz Classic zusammen mit den offiziell anerkannten Markenklubs in Halle 7 auf. Diese gemeinsame Präsenz ist inhaltlich wie räumlich ein wichtiges Anliegen, denn sie unterstreicht die starke Verbundenheit von Mercedes-Benz Classic mit den hoch engagierten Mitgliedern der Markenklubs, so Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic. Die Tradition der S-Klasse wird auf der international renommierten Fachmesse für Oldtimer und Kraftfahrzeugkultur durch Exponate aus allen Epochen der Oberklasse- und Luxusklasse-Fahrzeuge von Mercedes-Benz und den Vorgängermarken lebendig. Die Exponat-Auswahl unterstreicht, wie tief die S-Klasse in der Marken-Geschichte verwurzelt ist – weit über die neuere Baureihen-Geschichte seit den 1950er-Jahren hinaus. Aus dem Museum bringt Mercedes-Benz Classic ein spektakuläres Exponat zur Messe: Jenen Mercedes-Simplex 60 PS von 1904 mit, der dem Kaufmann Emil Jellinek, dem Vater von Namenspatronin Mercedes Jellinek, als Reisewagen diente. Aus der unternehmenseigenen Sammlung sind ein Typ Nürburg 460 (W 08) von 1929 und einTyp 770 „Großer Mercedes“ (W 07) von 1931 zu sehen.

weitere Informationen