Historic Trophy Nürburgring Rennserien

[ct-red] Der Gran Turismo Touring Car Cup geht 2016 in die bereits 27. Saison. Das Teilnehmerfeld besteht aus leistungsstarken GT-Rennwagen. Gestartet wird beim Historic Trophy Nürburgring vom 17.-19. Juni 2016 mit einer besonders vielfältigen Parade an atemberaubenden Rennserien im 30-Minuten-Takt.

Attraktiver Motorsport abseits vom Mainstream: Die DMV GTC-Rennserie geht zurück auf den Hockenheim Cup, der 1990 seine Premierensaison feierte. Die damalige Idee lautete, dem bis heute andauernden Trend hin zu vor allem Marketingzwecken dienenden Rennserien eine Alternative entgegenzustellen, damit auch jene Motorsportler eine sportliche Heimat fänden, die sich nicht jedes Jahr ein neues Einsatzfahrzeug zulegen wollen. Diese Maxime verfolgen die DMV GTC-Verantwortlichen rund um Organisator Ralph Monschauer bis heute, die Zuschauer der Historic Trophy Nürburgring dürfen sich daher auf eine besonders vielfältige Parade an atemberaubenden Rennwagen freuen. Audi R8, Chrysler Viper, Corvette, Ferrari, Ford GT, Lamborghini und Porsche: Die Teilnehmerliste des DMV GTC 2016 liest sich einmal mehr wie ein „Who is Who“ des Sportwagenbaus. Dabei handelt es sich natürlich nicht um die „profanen“ Serienmodelle dieser automobilen Raketen, sondern um deren mindestens ebenso faszinierenden Rennversionen, zumeist aufgebaut gemäß des recht freizügigen GT3-Reglements. Die Rennen der DMV GTC-Serie gehen laut Ausschreibung über sogenannte „mittlere Distanzen“, sodass reichlich Action auf der Strecke garantiert ist. Insgesamt stehen bei der Historic Trophy Nürburgring ein 20-minütiges freies Training, drei Zeittrainings über ebenfalls je 20 Minuten sowie zwei 30-Minuten-Rennen am Samstag und ein 60-Minuten-Rennen am Sonntag auf dem Programm.

weitere Informationen