Größtes Rallyespektakel in der Vulkaneifel

[ct-red] Mehr als 40.000 Zuschauer, 165 historische Fahrzeuge aus fünf Jahrzehnten, dazu jede Menge Welt-, Europa- und Landesmeister am Start mit 75 verschiedenen Fahrzeugtypen von 33 Herstellern - das sind die Zutaten für die weltgrößte Rallye historischer Fahrzeuge, die vom 25.-27. Juli in Daun/ Eifel stattfindet.

Weltmeister Walter Röhrl und Björn Waldegård führen das Hauptfeld der Rallye an, in ihrem Windschatten folgen zahlreiche Europameister und Deutsche Meister. Neu dazugekommen ist der Finne Harri Toivonen, der seinen Beifahrer gerade über ebay sucht. Der frühere Werksfahrer bei Austin Rover ist in Daun auf einem Opel Manta 400 von Wolf Dieter Ihle unterwegs. Robert Droogmans ist einer der erfolgreichsten Fahrer im rallyeverrückten Belgien. 1986, 1987 und 1992 wurde er jeweils Meister in seiner Heimat. 1990 holte er im Lancia Delta zudem den Europameistertitel. In die Eifel kehrt Droogmans in einem Ford Escort RS1800, seinem Originalauto aus der belgischen Meisterschaft 1981, zurück. Last but not least muß man über Matthias Kahle nicht viele Worte verlieren. Mit 41 Siegen und sieben Meistertitel ist der in Köln lebende Sachse der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte der Deutschen-Rallye-Meisterschaft. Kahle startet auf einem Skoda 130 RS von 1977. Das Eifel Rallye Festival hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten entwickelt, auch wegen der dort ehemaligen Prototypen und Exoten des Rallyebetriebs. Hightlight aller Fans sind aber auch in diesem Jahr die Gruppe-B-Fahrzeuge, die in Deutschland einen wahren Rallye-Boom auslösten: Lancia 037 Rally, Audi Sport Quattro, Ford RS 2000 oder Peugeot 205 T16 werden auch in diesem Jahr wieder gewaltige Staubwolken in der Eifel hinterlassen. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie alle wichtigen Informationen zum größten Rallye-Spektakel mit historischen Fahrzeugen.

weitere Informationen