Grand Avenue und Smart Buys in London

[ct-red] Die London Classic Car Show vom 15.-18. Februar 2018 im Londoner Excel Messegelände bringt ein weiteres Jahr automobile Kultur und Nostalgie. Auch 2018 bringt das Hightlight der britischen Klassiker-Szene eine Menge Unterhaltung und Stars der Classic Car Community.

Anders als Kontinentale Oldtimer-Messen legen die Briten Wert auf Unterhaltung gepaart mit Wissen um Klassische Fahrzeuge. Als Beispiel dient hier die Show „Gateway Cars“ mit der Frage, was wäre das perfekte Fahrzeug, um der Polizei auszuweichen. Selbstverständlich wird dann gleich eine Auswahl an Fahrzeugen (vorwiegend Classic Supersports) präsentiert, die spielend jedem Polizeifahrzeug davonfahren. Die „Grand Avenue“ wird dieses Jahr 60 Fahrzeuge präsentieren, die als die ewig besten und herausragendsten Fahrzeuge im Klassikmarkt gelten. Den „Icon Award“ wird in diesem Jahr der Rennfahrer Nigel Mansell erhalten und im „Supagard Theater“ werden Gallionsfiguren der Automobilindustrie, Motor-Journalisten, prominente Fahrer und Rennfahrer ihre Vorträge präsentieren. Das britische „Classic Car Magazin“ präsentiert den bekannten ehemaligen BBC-Autoexperten Quentin Willson mit seinen „Smart Buys“-Tipps am Messestand. Welche Klassiker lohnen noch zu kaufen und worauf ist beim Kauf zu achten? Willson ist Kult und die entsprechend vorgeschlagenen lohnenden Fahrzeuge stehen auch gleich als lebende Objekte am Stand des Automagazins. Lohnenswert auch die Halle „Car Club Square“ – hier präsentieren sich die Classic Car Clubs mit ihren besten Stücken. Und zum Abschluss noch ein Tipp: sagen Sie in London niemals Oldtimer, das versteht dort keiner, auch wenn es Englisch klingt. Die Briten sprechen immer von Classic Cars.

weitere Informationen