GM Futurliner 1953: Aufsehen erregen

[ct-red] Zwei futuristische Kraftfahrzeuge auf der weltgrößten Messe für klassische Fahrzeuge – aufsehenerregend und spannende Einblicke in 1950er Jahre und wie sich die Leute von damals das heute vorstellten. Gezeigt werden auf der Techno Classica u.a. ein Fiat-Abarth 1000 Pininfarina und GM Futurliner von 1953.

Der Fiat-Abarth 1000 Pininfarina (im Bild vorne) und der massige GM Futurliner von 1953 geben einen Vorgeschmack auf die diesjährige Techno-Classica Essen, die vom 6. - 10. April 2016 (6. April: Happy View Day/Vorschau) in der Messe Essen stattfindet. Beide Fahrzeuge wurden von namhaften Designern entworfen und tragen nach aerodynamischen Gesichtspunkten entworfene Karosserien. Die Futurliner von General Motors hatten nur einen Zweck: Aufsehen zu erregen. In der „GM Parade of Progress“ tourte das Dutzend in Busform gestylter Vehikel in den 1950er-Jahren durch die USA, um als mobile Ausstellungsräume die damals aktuellsten Errungenschaften der Technik den US-Bürgern zu präsentieren – vom Strahltriebwerk bis hin zum damals noch ungebräuchlichen Mikrowellenofen. Bei der Techno-Classica Essen vom 6.- 10. April 2016 in der Messe Essen wird er von der Firma Chromecars in Halle 1A zum Verkauf angeboten. Der Fiat-Abarth 1000 wurde hingegen für Rekorde geschaffen. Gestylt von Pininfarina, brach der Fiat-Abarth 1000 Pininfarina acht internationale Geschwindigkeitsrekorde, darunter einen Weltrekord in der Klasse G für Automobile von 751 bis 1.100 ccm. Der Fiat-Abarth 1000 Pininfarina record ist auf der Techno-Classica Essen in Essen exakt in jenem Originalzustand auf dem Stand von Auto Classic srl in Halle 6 zu sehen, in dem er auf dem Abarth-Stand des Turiner Salons 1960 präsentiert wurde. Wer mehr über die beiden Fahrzeuge erfahren möchte, kann auch in Halle 2, Stand 211, bei den Oldtimer-Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung vorbeischauen. Dort können sich interessierte Messebesucher über die Leistungsfähigkeit des GTÜ-Oldtimerservices überzeugen und Live-Vorführungen zur Historie klassischer Kraftfahrzeuge in der Oldtimer-Datenbank besuchen.

weitere Informationen