Genfer Salon zeigt Weltpremieren seit 1905

[ct-red] Wer mal eben 110 Jahre Automobile Weltpremieren anschauen möchte, dem sei der Internetauftritt des Genfer Automobilsalons empfohlen. Angefangen beim 1905 Clement bis zum 2015 Opel Karl. Für jedes Messejahr bietet die Show eine Weltpremiere der Automobilbranche, die in Genf ihren ersten Auftritt hatte.

Die Sammlung Weltpremieren läßt noch einmal alle Novitäten des Genfer Salons Revue passieren und ein Klick auf das jeweilige Auto und schon erhalten die Besucher eine kurze Historie – z.B. der Opel 1925, auch als Opel 4 / 12 CV "Laubfrosch" bekannt: Der am Salon 1925 präsentierte Opel 4/12 PS "Laubfrosch" wurde bereits 1924 gebaut. Dank seines 4-Zylinder-Motors mit Druckölung kann er bis zu 70 km/h erreichen. Er besitzt einen elektrischen Anlasser, ein 3-Gang-Getriebe und einen Rückwärtsgang. Sein Preis: 3.000,- Reichsmark. Oder das 1931 vorgestellte Maybach Zeppelin cabriolet. Dieses imposante Cabriolet veranschaulicht bestens die Trends in der deutschen Automobilindustrie vor 1940. Der 8-Liter-Motor mit 12 Zylindern in V-Anordnung und einem 8-Gang-Getriebe bot einen so hohen Fahrkomfort, dass nicht nur Könige und Fürsten wie z.B. Haile Selassie von Äthiopien oder Prinz Bernhard der Niederlande, sondern auch deutsche Würdenträger den Maybach zu ihrem Favoriten machten. Und so geht das weiter, Jahr für Jahr, bis in die Neuzeit. Eine sehr schöne Anwendung für alle, die sich für klassische Fahrzeuge interessieren. Die grossen Stärken des Genfer Salons bestehen darin, dass er stets neutral und repräsentativ ist und alljährlich stattfindet. Dies ist auch der Grund für die hohe Anzahl und Qualität der Weltpremieren, die jedes Jahr von den grössten Automobilkonstrukteuren präsentiert werden. So auch 2016 – man darf gespannt sein, wer vom 03.-13. März 2016 in Genf diesmal Weltpremiere feiert. Doch schauen Sie sich erst einmal die seit 1905 in Genf ausgestellten grössten Weltpremieren an und folgen Sie dazu dem weiterführenden Link. Aktuell können Sie auf der Website auch den Aufbau der Messe live mitverfolgen.

weitere Informationen