Galerie Toffen mit 100 Klassikern in der Auktion

[ct-red] Mit ihrem großen Angebot sind die Klassiker-Auktionen der Oldtimer Galerie Toffen ein Höhepunkt der Saison. Am 28. April bringen „The Swiss Auctioneers“ in der Nähe von Bern erneut mehr als 100 klassische Automobile unter den Hammer. Hingucker des diesjährigen Kataloges ist ein De Tomaso Pantera GTS von 1973.

Der von einem Ford-V8 befeuerte De Tomaso Pantera GT-Sportwagen ist markentypisch schwarz-rot lackiert und wurde jüngst für rund 150.000 Schweizer Franken restauriert. Der Schätzpreis von 85.000 bis 90.000 Franken klingt angesichts dieser Investition recht moderat. Als Einstieg in die italienischen Charakter-Sportwagen der Siebzigerjahre bietet sich auch der bronzefarbene Lamborghini 400 GT Jarama von 1972 – der 2+2-Sitzer hatte bisher nur einen Besitzer und wird auf 65.000 bis 70.000 Franken geschätzt. Deutlich günstiger geht es nur noch mit dem stark restaurierungsbedürftigen Maserati Quattroporte von 1967, der zwischen 12.000 und 14.000 Franken kosten soll. Ein italienischer Klassiker der etwas anderen Art, der seinem Besitzer jedoch nicht weniger Aufmerksamkeit verspricht, ist der Fiat 500 Jolly von 1958 – der Strandflitzer aus dem Hause Ghia ist die vielleicht stilvollste Art, zwischen St. Tropez und Portofino zum Morgenschwimmen zu fahren. Das Auktionshaus hat für den Urlaubsklassiker einen Schätzpreis von 35.000 bis 45.000 Franken angesetzt. Für die alpine Sommerfrische wäre für uns derweil der graue VW Käfer mit Brezelfenster von 1949 eine gute Wahl – zum Preis von 18.000 bis 22.000 Euro sollte man jedoch noch ein Restarierungsbudget dazurechnen. Im Vergleich zum großen 300er sind die Mercedes 190 SL noch recht günstig zu haben – ein Roadtser von 1962 wird mit einem Preis von 90.000 bis 95.000 Franken angesetzt. Und auch der Zug für den Einstieg in den Elfer-Olymp ist noch nicht abgefahren, wie ein Porsche 911 mit 2,7-Liter-Motor von 1975 beweist, der zwischen 35.000 und 40.000 Franken kosten soll. Aus den in der Schweiz stets beliebten US-Klassikern würden wir uns schließlich noch für den Ford Mustang von 1967 entscheiden – für 18.000 bis 22.000 Franken eine überschaubare, aber sicherlich freudvolle Investition.

weitere Informationen